Mag. Barbara Klaus, Bakk. BA MA


E-Mail: Barbara.Klaus@uibk.ac.at
Raumnr. 40613

barbara-klaus-homepage

 

Studium und wissenschaftlicher Werdegang
  • 2009-2015 Universität Wien, Publizistik und Kommunikationswissenschaft, 2012 Bakk. phil., 2015 Mag. phil.
  • 2012-2015 Universität Wien, Theater-, Film-, und Medienwissenschaft, 2015 BA.
  • 2015-2018 Universität Wien, Theater-, Film- und Mediengeschichte, 2018 MA.
  • 2016 Fachtutorin und Mentorin, Universität Wien, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft.
  • 2016-2018 Mitarbeit an der Ausstellung „Völlig Fraglich: Vergessene Archive“ (Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien, Leitung: Prof. Dr. Birgit Peter)
  • Seit 2018 Doktorandinnenstelle im Rahmen des Horizon 2020 Projektes „Newseye. A Digital Investigator for historical Newspapers.“ (Universität Innsbruck, Institut für Zeitgeschichte)

 

Mitgliedschaften
  • NAKOGE (Nachwuchsforum Kommunikationsgeschichte)
  • WJC (Wiener Journalisten Verein)
  • International Society of First World War Studies

 

 Auszeichnungen und Stipendien
  • 2016 2. Platz: Fotowettbewerb – Meine Forschung in einem Bild (DoktorandInnenzentrum Universität Wien)
  • 2016 Leistungsstipendium Masterstudium Theater-, Film- und Mediengeschichte (Universität Wien)
  • 2017 Leistungsstipendium Masterstudium Theater-, Film- und Mediengeschichte (Universität Wien)

 

 Publikationen
  • 2016 Von HeldInnen, Bündnissen und erbitterten Gegnern. Propagandistische Motive auf österreichischen Bildpostkarten während des Ersten Weltkrieges. In: Melzer, Barbara (Hg.) [u.a.]: Partizipation in Geschichte und Gegenwart. Wien: Danzig & Unfried. 2016. S. 245-271.
  • 2016  Der Vampir im Horrorfilm. In: Khouloki, Rayd/Dietz, Benjamin (Hg.): Der Horrorfilm. Zur Geschichte und Ästhetik.  Wien: Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft. 2016. S. 299-337.
  • 2018 Die Verbindung von Menschenrechten, Propaganda und Bildpostkartenmotiven aus dem Ersten Weltkrieg (1914-1918). [Sammelbandbeitrag, in Vorbereitung]

 

Vorträge
  • 2015 "Motivgeleitete Bildanalyse österreichischer Bildpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg“ (under.docs-Fachtagung, Wien)
  • 2016  „Between fact and fiction. The visualization of women on Austrian picture postcards during the First World War (1914-1918).“ (Rethinking Gender in Historical Research-Conference, Drosendorf)
  • 2017 „Die Förderung und Hemmung der Menschenrechtsidee auf (österreichischen) Bildpostkarten im Ersten Weltkrieg (1914-1918).“ (Medialität der Menschenrechte-Konferenz, Heidelberg  

 

Sonstige Tätigkeiten 
  • Seit 2012 Online-Redakteurin, Fotografin und Journalistin (www.vienna-journal.at)

  • Seit 2016 Freiberufliche Fotografin und Journalistin