Mag. Benedikt Kapferer

 

E-Mail: benedikt.kapferer@uibk.ac.at

  @b_kapferer
Raumnr. 40613 

  
   bene
Studium und wissenschaftlicher Werdegang 
  • 2014–2019 Diplomstudium Lehramt Fächer Englisch und Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung, Universität Innsbruck
  • Wintersemester 2016/17 Erasmus+-Semester, Birmingham City University, Vereinigtes Königreich
  • 2017–2020 Studentischer Mitarbeiter in Forschung und Verwaltung, Universität Innsbruck, Institut für Zeitgeschichte und Dekanat Philosophisch-Historische Fakultät
  • seit 03/2019 Erweiterungsstudium Spezialisierung Medienpädagogik
  • seit 03/2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte im Rahmen des Horizon 2020 Projektes „Newseye. A Digital Investigator for Historical Newspapers“
  • seit 03/2020 Lehrveranstaltungsbegleiter am Institut für Zeitgeschichte, Universität Innsbruck
Mitgliedschaften
  • 01/2019–06/2019 Redaktionsmitglied, Online-Zeitschrift historia.scribere
  • seit 2018 Organisationsteam 13. Österreichischer Zeitgeschichtetag
Forschungsschwerpunkte
  • Public History
  • Geschichts- und Erinnerungskultur
  • Historisches Lernen und Medienbildung
  • Mediengeschichte
  • Digitalisierung
Preise & Auszeichnungen
  • 2016 – 2017 Leistungsstipendium Universität Innsbruck
  • 2019 UNO-Center-Austria Preis in transatlantischer Geschichte – Best Paper Award von scribere 11 für die Seminararbeit „Die Heiligtümer der Nation. Abraham Lincoln, Erinnerungskultur und die ‚nationale Einheit‘ der USA“
Publikationen
  • „Wo bleibt der demokratische Geschichtsunterricht?“ Der Umgang mit der NS-Vergangenheit in Schulbildung und Gesellschaft am Beispiel von Taras Borodajkewycz und Hans-Ulrich Rudel, in: historia.scribere 12 (2020), S. 231–245, Link.
  • Er ist wieder da. Hitler-Darstellung, medialer Wandel und Erinnerungskultur im Spiegel der Public History, Diplomarbeit, Innsbruck 2019, 192 Blatt, Link.
  • Die Heiligtümer der Nation. Abraham Lincoln, Erinnerungskultur und die ‚nationale Einheit‘ der USA, in: historia.scribere 11 (2019), S. 135-158, Link.
  • Vortragsbericht zu Paulus Ebner: Reform oder Revolution? Österreich im Umbruchsjahr 1968, 01. März 2019, Link.
  • Vortragsbericht zu Thomas G. Olechowski: Der Vertrag von Saint-Germain-en-Laye und Österreich, 07. Juni 2018, Link.
Vorträge
  • Influencers of Memory. YouTube als Medium der Geschichts- und Erinnerungskultur, 13. Österreichischer Zeitgeschichtetag, 16. April 2020, Universität Innsbruck.
  • „Umweltschutz ist Heimatschutz“. Repräsentationen von Umwelt, Medienökologien und Geschichtskultur in der Hitler-Satire Er ist wieder da (2015), SYP-AG Angewandte Geschichte Berlin, 3. April 2020, Berlin (vorerst abgesagt).
  • Influencers of Memory. Hitler-Darstellung, Erinnerungskultur und das Medium YouTube im Spiegel des Filmes Er ist wieder da (2015)“, Ausstellung „Schönheit vor Weisheit. Das Wissen der Kunst und die Kunst der Wissenschaft“, Präsentation studentischer Abschlussarbeiten, 29. Februar 2020, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck.
Nach oben scrollen