Logo 

 

Zurück zur Startseite


30 Jahre WuV: Wandel - Brüche - Kontinuitäten, Teil 2 
Programm WiSe 2016/17

 

Auch das WuV-Jubiläumsjahr ist geprägt von Wandel, Brüchen und Kontinuitäten. In diesem Sinne widmen wir uns im zweiten Teil unseres Jahresprogrammes wieder spannenden und schwierigen Themen, die uns vielfach über die vergangenen 30 Jahre beschäftigt haben und auch darüber hinaus beschäftigen werden.

Mit dem immer raueren Umgangston im Internet beschäftigt sich Ingrid Brodnig in ihrem neuen Buch. Im Gespräch mit Christoph Wild wird sie Mechanismen aufzeigen und Tipps für den Umgang mit dieser problematischen Diskussionskultur geben.
Unter dem Motto „Menschenwürde und Menschenrechte“ steht der erste Weltbioethiktag – in diesem Rahmen diskutieren Christine Bandtlow, Rainer Böhme, Christiane Druml, Armin Fidler, Martina Überall, Hanno Ulmer und Verena Stühlinger mit dem Publikum, welche Potentiale und Risiken der Datenreichtum des Informationszeitalters für die medizinische Forschung birgt.
Susanne Scholl wird sich in ihrem Vortrag dem Begriff der Zivilcourage widmen und in der von Elisabeth Anker moderierten Diskussion stellen wir uns die Frage, was uns in die Gänge bringt.
Wie mächtig und gewaltvoll sprachliche Handlungen sein können, und warum sie ein wichtiger Baustein struktureller Gewalt und ihrer Aufrechterhaltung sind, wird Lann Hornscheidt darlegen. Die dem Vortrag folgende Diskussion wird von Claudia Posch moderiert.
In unserer Filmvorführung „Operation Spring“ werden wir uns zusammen mit Caroline Voithofer mit einer der unrühmlichen Episode der jüngeren österreichischen Justizgeschichte beschäftigen.
Jakob Kapeller wird uns im Gespräch mit Andreas Exenberger Einblicke in ökonomische Denkschulen abseits den Mainstreams geben und deren Stellenwert in Forschung und Lehre beleuchten.
Zum Ende des Semesters laden wir Interessierte ein, zusammen mit Ursula Costa, Wolfgang Dvorák, Peter Mader, Arno Melitopulos, Barbara Sperner-Unterweger und Gabriele Werner-Felmayer über die Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung von Menschen mit Fluchthintergrund zu diskutieren.


Hier findet sich das WuV-Programm zum Download  

 

 

WuV-Buch:
„Hass im Netz“
Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können

Zeit: Montag, 17. Oktober 2016, 19:00 Uhr
Ort: Liber Wiederin, Erlerstraße 6, Innsbruck

Präsentation: Ingrid Brodnig
Moderation: Christoph Wild

 

Mehr Information

 

WuV-Kooperation:
Was ist heute noch privat?
Medizinische Forschung in Zeiten von Big Data

Zeit: Mittwoch, 19. Oktober 2016, 18:00 Uhr
Ort: Aula im Universitätshauptgebäude (1. Stock), Innrain 52, Innsbruck

Es diskutieren:
Univ. Prof.in Dr.in Christine Bandtlow
Univ.-Prof. Dr. Rainer Böhme
Dr.in Christiane Druml,
Dr. Armin Fidler, MD MPH MSc
Martina Überall, PhD MSc
ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Hanno Ulmer

Moderation: Dr.in Verena Stühlinger

 

Mehr Information

 

WuV-Gespräch:
Zivilcourage
Was bringt uns in die Gänge?

Zeit: Mittwoch, 09. November 2016, 19:30 Uhr
Ort: Haus der Begegnung, Forum (UG), Rennweg 12, Innsbruck

Vortrag: Dr.in Susanne Scholl
Moderation: Dr.in Elisabeth Anker

 

Mehr Information

 

WuV-Vortrag:
Gibt es nichts Wichtigeres?
SprachHandlungen und ihre gewaltige Wirkung

Zeit: Donnerstag, 24. November 2016, 19:00 Uhr
Ort: SoWi, Hörsaal 1 (EG), Universitätsstraße 15, Innsbruck

Vortrag: Professx Lann Hornscheidt
Moderation: Ass. Prof.in Mag.a Dr.in Claudia Posch

 

Mehr Information

 

WuV-Film:
„Operation Spring“
Ein Dokumentarfilm von Angelika Schuster und Tristan Sindelgruber

Zeit: Dienstag, 6. Dezember 2016, 19:00 Uhr
Ort: SoWi, Hörsaal 2 (EG), Universitätsstraße 15, Innsbruck

Moderation: Univ.-Ass.in MMag.a Dr.in Caroline Voithofer

 

Mehr Information

 

WuV-Gespräch:
Was ist Heterodoxe Ökonomie?
Einblicke in die Alternativen zur ökonomischen Standardlehre

Zeit: Donnerstag, 15. Dezember 2016, 19:00 Uhr
Ort: SoWi, Fakultätssitzungssaal (3. Stock), Universitätsstraße 15, Innsbruck

Vortrag: Priv.-Doz. Dr. Jakob Kapeller
Moderation: assoz. Prof. Dr. Andreas Exenberger

 

Mehr Information

 

WuV-Diskussion:
Gut versorgt?
Gesundheit von und für Menschen mit Fluchterfahrung

 

Zeit: Dienstag, 17. Januar 2017, 19:00 Uhr
Ort: Aula im Universitätshauptgebäude (1. Stock), Innrain 52, Innsbruck

 

Es diskutieren:
Mag.a Dr.in Ursula M. Costa
Wolfgang W. Dvorák, Dipl. Lebens- und Sozialberater
Peter Mader, MTD
Dr. Arno Melitopulos
Univ.-Prof.in Dr.in Barbara Sperner-Unterweger

Moderation: ao.Univ.-Prof.in Dr.in Gabriele Werner-Felmayer

 

Mehr Information

 



Wissenschaft und Verantwortlichkeit (kurz: WuV) ist eine Gemeinschaftsproduktion der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, der Medizinischen Universität Innsbruck, des MCI Management Center Tirol und der ÖH - Österreichische Hochschüler- und Hochschülerinnenschaft an der Universität Innsbruck