WuV_Logo

Zurück

 

WuV-Gespräch:
Zivilcourage
Was bringt uns in die Gänge?

 

Zeit: Mittwoch, 09. November 2016, 19:30 Uhr
Ort: Haus der Begegnung, Forum (UG), Rennweg 12, Innsbruck

 

Vortrag: Dr.in Susanne Scholl
Moderation: Dr.in Elisabeth Anker

 

„Zivilcourage“ ist hochangesehen und birgt gleichzeitig Gefahren. Aufgabe des Staates ist es, Bürger_innen zu schützen und in ihrem Auftrag das Prinzip der Rechtsstaatlichkeit durchzusetzen. Allerdings ist beobachtbar, dass die Zivilgesellschaft vermehrt staatliche Aufgaben übernimmt. Der Diskurs kreist um hochmotivierte Wut- und Mutbürger_innen , gleichzeitig um Politikverdrossenheit und Untätigkeit. Wenn sich das gesellschaftliche Klima zur „Spaltung der Gesellschaft“ hin entwickelt, wird der Ruf nach Zivilcourage lauter. Im Vortrag und dem anschließenden Gespräch wollen wir uns dem Begriff der Zivilcourage annähern und die Frage stellen, was uns in die Gänge bringt.

 

Susanne Scholl wurde für ihre journalistische Tätigkeit mehrfach ausgezeichnet. Sie war Korrespondentin in Bonn und fast 20 Jahre in Moskau. Seit 2009 lebt Susanne Scholl als freie Journalistin und Schriftstellerin in Wien.

 

WuV gemeinsam mit:
Haus der Begegnung

 


Semesterprogramm: Brüche - Wandel - Kontinuitäten, Teil 2