WuV_Logo

Zurück

 

WuV-Buch:
"Hass im Netz"
Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können

 

Zeit: Montag, 17. Oktober 2016, 19:00 Uhr
Ort: Liber Wiederin, Erlerstraße 6, Innsbruck

 

Präsentation: Ingrid Brodnig
Moderation: Christoph Wild

 

Hasskommentare, Lügengeschichten und Hetze verdrängen im Netz sachliche Wortmeldungen. Die digitale Debatte hat sich radikalisiert, ein respektvoller Austausch scheint unmöglich. Das Buch deckt die Mechanismen auf, die es „Trollen“ und Hassgruppen im Internet so einfach machen. Damit die Aggression im Netz nicht sprachlos macht, werden konkrete Tipps und Strategien geliefert: Wie kann man auf untergriffige Rhetorik, Trolling oder Shitstorms reagieren? Wie entlarvt man Falschmeldungen oder Halbwahrheiten möglichst schnell? Was tun, wenn man im Netz mit Mobbing konfrontiert wird? Denn: Wir sind den Rüpeleien und Hasspostings nicht hilflos ausgeliefert. Höchste Zeit, das Netz zurückzuerobern!

 

Ingrid Brodnig ist Medienredakteurin des Nachrichtenmagazins profil, Buchautorin und schreibt über Themen wie Netzpolitik und den digitalen Wandel. Weitere Infos unter: www.brodnig.org 

 

WuV gemeinsam mit:
Renner Institut Tirol
innsbruckopen
Liber Wiederin

 


Semesterprogramm: Brüche - Wandel - Kontinuitäten, Teil 2

 

Nach oben scrollen