BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20200917T131524Z DESCRIPTION:Erfahrungen aus dem Lock-Down\n \nIn unserer Gesellschaft gibt es eine zunehmende Vielfalt von Lebensentwürfen und -umständen\, Stärke n und Verwundbarkeiten\, Herausforderungen und Abhängigkeiten\, in schier unendlichen Kombinationen und Überschneidungen. Dadurch scheint die Bew ältigung von Krisensituationen und Anpassung an neue Rahmenbedingen zu ei ner höchst individuellen Angelegenheit zu werden\, obwohl letztlich alle gefordert sind. Auch lassen sich enorme Unterschiede beobachten\, wieviel Unterstützung\, Anerkennung oder zumindest Aufmerksamkeit Menschen in ihr en jeweiligen Situationen entgegengebracht wird. Daher stellen wir die Fra ge\, wie es Menschen in dieser außergewöhnlichen Zeit ergangen ist und w as wir daraus mitnehmen können – Positives wie Negatives.\nIn dieser Ve ranstaltungsreihe interessieren wir uns für Erfahrungen aus dem Ausnahmez ustand und möchten einen Raum schaffen\, der dazu einlädt\, über Erlebt es und Gemeistertes zu sprechen und gemeinsam zu reflektieren.\nIn Koopera tion mit: Haus der Begegnung\nhttps://www.uibk.ac.at/wuv/\n \n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20201209T203000 DTSTAMP:20200917T131524Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20201209T190000 LAST-MODIFIED:20200917T131524Z LOCATION:Haus der Begegnung\, Forum\, Rennweg 12\, 6020 Innsbruck PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de-at:WuV | Die Krise meistern TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E00800000000303373D0028DD601000000000000000 0100000001BA2EDC9FCD8BE469F2D308F44E7EEA8 X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:\n

Erfahrungen aus dem Lock-Down< /o:p>

 \;

In unserer Gesellscha ft gibt es eine zunehmende Vielfalt von Lebensentwü\;rfen und -umst&au ml\;nden\, Stä\;rken und Verwundbarkeiten\, Herausforderungen und Abh& auml\;ngigkeiten\, in schier unendlichen Kombinationen und Ü\;berschne idungen. Dadurch scheint die Bewä\;ltigung von Krisensituationen und A npassung an neue Rahmenbedingen zu einer hö\;chst individuellen Angele genheit zu werden\, obwohl letztlich alle gefordert sind. Auch lassen sich enorme Unterschiede beobachten\, wieviel Unterstü\;tzung\, Anerkennun g oder zumindest Aufmerksamkeit Menschen in ihren jeweiligen Situationen e ntgegengebracht wird. Daher stellen wir die Frage\, wie es Menschen in die ser auß\;ergewö\;hnlichen Zeit ergangen ist und was wir daraus mi tnehmen kö\;nnen –\; Positives wie Negatives.

In dieser Veranstaltungsreihe interessieren wir uns fü\;r Erfahrungen au s dem Ausnahmezustand und mö\;chten einen Raum schaffen\, der dazu ein lä\;dt\, ü\;ber Erlebtes und Gemeistertes zu sprechen und gemeinsa m zu reflektieren.

In Kooperation mit: Haus der Begegnung

https://www.uibk.ac.at/wuv/

&nb sp\;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 END:VEVENT END:VCALENDAR