BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20190915T151928Z DESCRIPTION:Gemeinsam fragen – gemeinsam forschen\n\n \n\nDie Umsetzung v on wissenschaftlichen Projekten in Zusammenarbeit mit Bürger*innen wird i mmer beliebter. Die interessierten „Citizen Scientists“ formulieren Fo rschungsfragen\, melden Beobachtungen\, führen Messungen durch\, werten D aten aus oder verfassen Publikationen. Dies ermöglicht nicht nur neue wis senschaftliche Projekte und neue Erkenntnisse\, sondern auch einen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft\, wie er sonst nicht oder nur sehr schwer möglich ist. Doch was ist „Citizen Science“ eigentlich\, wie k ann die Kooperation zwischen Wissenschaftler*innen und Bürger*innen funkt ionieren\, was ist das Ziel und wo finde ich Projekte zum Mitforschen?\n\n \n\nDaniel Dörler und Florian Heigl sind wissenschaftliche Mitarbeiter a m Institut für Zoologie der Universität für Bodenkultur Wien. Sie sind Gründer und Koordinatoren des Citizen Science Network Austria und der Pla ttform Österreich forscht (www.citizen-science.at). Beide führen selbst Citizen Science Projekte durch und organisieren weltweit zahlreiche Events .\n\n \n\nIm Anschluss können Sie sich über verschiedene Citizen Science Projekte in Tirol informieren.\n\n \n\nhttps://www.uibk.ac.at/wuv/\n\n \n \n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20191105T203000 DTSTAMP:20190915T151928Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20191105T190000 LAST-MODIFIED:20190915T151928Z LOCATION:Stadtbibliothek Innsbruck\, Amraser Straße 2\, 6020 Innsbruck PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:WuV | Wissenschaft braucht Menschen TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E0080000000030FB117EE86BD501000000000000000 01000000088D551834199B24AAEE22ABD39446548 X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:< !--[if gte mso 9]>\n\nClean\n\n\n21\n\n\n\nfalse\nfalse\nfa lse\n\nD E-AT\nX-NONE\nX-NONE\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n \n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n

Gemeinsam fragen –\; gemeinsam forschen

< o:p> \;

Die Umsetzung von wissenschaftlich en Projekten in Zusammenarbeit mit Bürger*innen wird immer beliebter. Die interessierten „\;Citizen Scientists“\; formulieren Forschungsfragen\, melden Beobach tungen\, führen Messungen durch\, werten Daten aus oder verfassen Publika tionen. Dies ermöglicht nicht nur neue wissenschaftliche Projekte und neu e Erkenntnisse\, sondern auch einen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesel lschaft\, wie er sonst nicht oder nur sehr schwer möglich ist. Doch was i st „\;Citizen Science“\; eigentlich\, wie kann die Kooperation zwischen Wissenschaftler*innen und Bürger*innen funktionieren\, was ist das Ziel und wo finde ich Projekte zum Mitforschen ?

< o:p> \;

Daniel Dörler und Fl orian Heigl sind wissenscha ftliche Mitarbeiter am Institut für Zoologie der Universität für Bodenk ultur Wien. Sie sind Gründer und Koordinatoren des Cit izen Science Network Austria und der Plattform Österreich forscht (www.citizen-science.at). Beide führen selbst Citizen< /span> Science Projekte durch und organisieren weltweit zahlreiche Events.

 \;

Im Anschluss können Sie sich über verschiedene C itizen Science Projekte in Tirol informieren.

 \;

https://www.uibk.ac.at/wuv/

 \;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR