BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20190915T151837Z DESCRIPTION:Deutungshoheiten in Kunst und Wissenschaft\n\n \n\nDie jüngere Kunstgeschichte ist geprägt vom Versuch\, Definitionen\, Grenzziehungen und Autoritäten zu hinterfragen und herauszufordern. Nicht selten führt das zu Verunsicherung: Ist das Kunst oder kann das weg? Leichter scheint e s in der Wissenschaft\, kann man da doch auf so genannte objektive Kriteri en zurückgreifen. Dennoch finden in und zwischen Disziplinen Ab- und Ausg renzung statt\, dominante Diskurse und Paradigmen bestimmen\, was als rele vant\, seriös und wahr anerkannt wird. Wer beansprucht Deutungshoheit\, w ie funktioniert sie? Wie können wir Offenheit schaffen ohne dabei Maßst äbe über Bord zu werfen? Darüber diskutieren die bildende Künstlerin M aria Peters und der Philosoph Ulrich Metschl.\n\n \n\nUlrich Metschl ist S enior Lecturer am Institut für Philosophie der Universität Innsbruck. In seiner Lehrtätigkeit und zahlreichen Publikationen beschäftigt er sich u.a. mit Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsethik\, dem Wahrheitsbe griff\, Theorien kollektiver Entscheidungsfindung sowie Verteilungsgerecht igkeit.\n\n \n\nMaria Peters\, bis 2007 freischaffende Restauratorin für Wandmalerei\, 1996 bis 2002 Studium an der Universität für Angewandte Ku nst (Prof. Bernhard Leitner) und Akademie der Bildenden Künste (Renée Gr een). Intensive Reisetätigkeit mit Stützpunkt Innsbruck\, lebt und arbei tet seit 2017 in Wien. Zahlreiche Einzelausstellungen\, Performances\, Pub likationen und Ausstellungsbeteiligungen.\n\n \n\nhttps://www.uibk.ac.at/w uv/\n\n \n\n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20191021T103000 DTSTAMP:20190915T151837Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20191021T090000 LAST-MODIFIED:20190915T151837Z LOCATION:Literaturhaus am Inn\, Josef-Hirn-Straße 5\, 6020 Innsbruck PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:Montagsfrühstück: Das Wahre und das Schöne TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E00800000000304DF463E76BD501000000000000000 010000000BC6902BD500ADC418E61BDBCDFA2E899 X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:< !--[if gte mso 9]>\n\nClean\n\n\n21\n\n\n\nfalse\nfalse\nfa lse\n\nD E-AT\nX-NONE\nX-NONE\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n \n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n

Deutungshoheiten in Kunst und Wissenschaft

 \;

Die jün gere Kunstgeschichte ist geprägt vom Versuch\, Definitionen\, Grenzziehun gen und Autoritäten zu hinterfragen und herauszufordern. Nicht selten fü hrt das zu Verunsicherung: Ist das Kunst oder kann das weg? Leichter schei nt es in der Wissenschaft\, kann man da doch auf so genannte objektive Kri terien zurückgreifen. Dennoch finden in und zwischen Disziplinen Ab- und Ausgrenzung statt\, dominante Diskurse und Paradigmen bestimmen\, was als relevant\, seriös und wahr anerkannt wird. Wer beansprucht Deutungshoheit \, wie funktioniert sie? Wie können wir Offenheit schaffen ohne dabei Ma ßstäbe über Bord zu werfen? Darüber diskutieren die bildende Künstler in Maria Peters und der Philosoph Ulrich Metschl .

 \;

Ulrich Metschl ist Senior Lecturer am Institu t für Philosophie der Universität Innsbruck. In seiner Lehrtätigkeit un d zahlreichen Publikationen beschäftigt er sich u.a. mit Wissenschaftsphi losophie und Wissenschaftsethik\, dem Wahrheitsbegriff\, Theorien kollekti ver Entscheidungsfindung sowie Verteilungsgerechtigkeit.

 \;

Maria Peters\, bis 2007 freischaffende Restauratorin für Wandmalerei\ , 1996 bis 2002 Studium an der Universität für Angewandte Kunst (Prof. B ernhard Leitner) und Akademie der Bildenden Künste (Renée Green). Intens ive Reisetätigkeit mit Stützpunkt Innsbruck\, lebt und arbeitet seit 201 7 in Wien. Zahlreiche Einzelausstellungen\, Performances\, Publikationen u nd Ausstellungsbeteiligungen.

 \;

https://www.uibk.ac.at/wuv/

 \;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR