BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20180917T111748Z DESCRIPTION:Über soziale Medien\, Internet-Überwachung und Drohnenkriege\ n\n \n\nDas Militär\, Geheimdienste aber auch Polizeien wie EUROPOL nutze n heute unterschiedliche Verfahren des Data Minings - allen voran die sozi ale Netzwerkanalyse - und durchsuchen die Daten von Millionen von Bürger_ innen auf Plattformen wie Facebook oder Twitter. Man hofft so\, (vermeintl iche) Terrorist_innen\, sogenannte Gefährder_innen oder auch politische A ktivistinnen ‚identifizieren‘ zu können. In meinem Beitrag werde ich nicht nur die problematischen Verfahren und Annahmen des Data Minings mit sozialer Netzwerkanalyse beleuchten\, sondern auch die damit zusammenhäng enden politischen Implikationen für Demokratien diskutieren.\n\n \n\nJutt a Weber ist Professorin für Mediensoziologie an der Universität Paderbor n. Einige Forschungsschwerpunkte: Cultural Studies of Technoscience\, Medi en- und Techniktheorie\, Surveillance- and Security Studies. Ihre neueste Publikation: Big Data-Kriege. Über Tötungslisten\, Drohnen und die Polit ik der Datenbanken. In: C. Engemann\, A. Sudmann (Hg.): Machine Learning – Medien\, Infrastrukturen und Technologien der Künstlichen Intelligenz . Bielefeld: transcript\n\n \n\nwww.uibk.ac.at/wuv/\n\n \n\n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20181024T193000 DTSTAMP:20180917T111748Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20181024T180000 LAST-MODIFIED:20180917T111748Z LOCATION:MCI\, Aula (2.OG)\, Universitätsstraße 15\, 6020 Innsbruck PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:WuV | Big Data Wars TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E00800000000D04148207A4ED401000000000000000 010000000573B51BF35A4B54BB65DE57363F49C2C X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:< !--[if gte mso 9]>\n\nClean\n\n\n21\n\n\n\nfalse\nfalse\nfa lse\n\nD E-AT\nX-NONE\nX-NONE\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n \n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n

Über soziale Medien\, Intern et-Überwachung und Drohnenkriege

 \;

Das Militär\, Geheimdienste aber au ch Polizeien wie EUROPOL nutzen heute unterschie dliche Verfahren des Data Minings - allen voran die soziale Netzwerkanalyse - und durchsuchen die Daten von Millionen von Bürger_innen auf Plattformen wie Facebook oder Twitter. Man hofft so\, (vermeintliche) Terrorist_innen \, sogenannte Gefährder_innen oder auch politische Aktivistinnen ‚\;identifizieren‘\; zu können. In mei nem Beitrag werde ich nicht nur die problematischen Verfahren und Annahmen des Data Minings mit sozialer Netzwerkanalyse b eleuchten\, sondern auch die damit zusammenhängenden politischen Implikat ionen für Demokratien diskutieren.

 \;

Jutta Weber ist Professorin für Mediensoziologie an der Univer sität Paderborn. Einige Forschungsschwerpunkte: Cultural Studies of Technoscience\, Medien- und Techniktheorie\, Surveillance- and Security Stu dies. Ihre neueste Publikation: Big Data-Kriege. Über Tötungslisten\, Dr ohnen und die Politik der Datenbanken. In: C. Engemann< /span>\, A. Sudmann (Hg.): Machine Learning –\; Medien\, Infrastr ukturen und Technologien der Künstlichen Intelligenz. Bielefeld: transcript

 \;

www.uibk.ac.at/wuv/

 \;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR