WuV_Logo


Ohne Soziales kein Europa
Sozialer Zusammenhalt braucht Sozialinvestition


Datum: Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19.00 Uhr
Ort: Haus der Begegnung, Rennweg 12


Vortrag: Conny Reuter
Moderation: Andreas Maurer


Europa war ein Vorreiter in Sachen gute Lebensbedingungen, sozialer Zusammenhalt. Die kontinuierliche Sparpolitik hat hier großen Schaden angerichtet. Aber wird eine „Säule Sozialer Rechte” einen Unterschied machen oder eher ein Placebo für fehlende „echte“ Sozialpolitik sein? Vorschläge wie „gleiches Entgelt für gleiche Arbeit“ sind ein Fortschritt. Aber ein Interrail-Pass für Jugendliche wird nicht ausreichen, um die Menschen vom Mehrwert unserer EU zu überzeugen. Wir brauchen hochwertige und kostenlose Bildung, sichere und fair bezahlte Arbeit, sozialen Schutz und reale Perspektiven im Leben. Wenn Europa noch eine Umkehr schaffen will, dann muss endlich die soziale Komponente in den Mittelpunkt gerückt werden.


Conny Reuter ist Generalsekretär von SOLIDAR - einem europäischen Netzwerk von 65 progressiven NGOs in 25 Länder, das sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt. Weiters ist er Vorsitzender der Liaison-Gruppe des Europäischen Wirtschaft- und Sozialausschuss und war Präsident der Social Plattform, des Dachverbandes der europäischen Sozial-NGOs in Brüssel.


In Kooperation mit:
Haus der Begegnung
ICER



zum Semesterprogramm: Europa - in Vielfalt geeint?