WuV_Logo

 

Bürokratie und Regulierungswahn?
Europäische Energie- und Klimaschutzpolitik
im Spannungsfeld

 

Dienstag, 24. Oktober 2017, 18.00 Uhr
MCI IV, Maximilianstraße 2 (alte Hauptpost)

 

Vortrag: Jan S. Voßwinkel
Moderation: Andreas Maurer

 

Die Europäische Union betreibt eine anspruchsvolle Energie- und Klimaschutzpolitik, die insbesondere auf die Energieversorgungssicherheit sowie die CO-2-Reduktion ausgerichtet ist. Die Mitgliedstaaten sind einerseits verpflichtet, die – gemeinsam beschlossene – EU-Politik umzusetzen, verfolgen aber auch eigene Ziele und setzen Maßnahmen ein, die nicht immer zur europäischen Strategie passen. Umsetzungsmaßnahmen der EU werden als zu wenig praxisnah, überregulierend und bürokratisch angeprangert. Die daraus resultierenden Probleme und Lösungsmöglichkeiten werden wir in der Diskussion erörtern.

 

Jan S. Voßwinkel ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und lehrt an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen. Zuvor als Fachbereichsleiter ist er jetzt als Wissenschaftlicher Berater für Umwelt, Energie, Klimaschutz und Verkehr am Centrum für Europäische Politik (CEP) tätig.

 

In Kooperation mit:
Klimabündnis Tirol
ICER

 


zum Semesterprogramm: Europa - in Vielfalt geeint?