WuV_Logo zum Überblick: neue Normalitäten gestalten (WiSe 21/22)

 

 

Bild. Macht. Widerstand
Zum emanzipatorischen Potential von Film und Dokumentation 

 

Mittwoch, 17. November 2021, 19:00 Uhr Diese Veranstaltung in einen Kalender übertragen (ics)
Die Bäckerei - Kulturbackstube, Dreiheiligenstraße 21a

 

In vielen Fällen verstehen sich Filmschaffende von Dokumentar- und Spielfilmen zu Flucht und Migrationsthematiken selbst als Aktivist*innen. Mit filmischen und künstlerischen Mitteln betreiben sie kritische Forschung und eröffnen den Blick auf verdrängte und unterrepräsentierte Perspektiven und Zusammenhänge. Wie entwickelt sich diese Verschränkung von Filmschaffen und widerständigem Engagement? Inwiefern sind die filmischen Statements relevant für soziale Bewegungen und gesellschaftlichen Wandel? Welche Bedeutung haben gegenhegemoniale Erzählungen und Bilder aus Perspektive von Betroffenen und Aktivist*innen im aktuellen Diskurs? Welche Rolle spielt die Positionierung der Filmschaffenden dabei? Und haben Bilder wirklich die ihnen zugeschriebene Macht?

 

Podiumsgesrpäch in englischer Sprache, mit:

Gabriele Del Grande (Journalist, Menschenrechtsaktivist)
Mala Reinhardt, (Regisseurin und Produzentin)
Beatrice Segolini (Regisseurin, Editorin)
Canan Turan (Regisseurin, Kuratorin)

 

im Rahmen des Inncontro Filmfestival (17. – 20. November 2021 im Leokino)

 

zum Überblick: neue Normalitäten gestalten (WiSe 21/22)

Nach oben scrollen