Logo von WuV 

 

 

Zurück

Filmvorführung:
Just do it! 
A tale of modern-day outlaws

 

Zeit: Mittwoch, 20. März 2013, 19:00 Uhr
Ort: SoWi, Hörsaal 3, Universitätsstr. 15, 6020 Innsbruck


Im Film „Just Do It“ wird ein Portrait der Protestbewegungen des 21. Jahrhunderts gezeichnet. Prostest als ein Zeichen von Unbehagen in einer Gesellschaft in der Kapitalismus, Klimawandel und Umweltschäden an der Tagesordnung stehen. Climate Camp, Plane Stupid und Climate Rush sind jene Gruppen, die durch die Hilfe von Emily James‘ Film „Just Do It“ die Möglichkeit bekamen unmissverständlich und nachdrücklich auf ihre Absichten aufmerksam zu machen.

In diesem Film werden AktivistInnen gezeigt, die sich gegen Zustände, wie die Beschleunigung des Klimawandels, die Finanzkrise und die Atomkraft einsetzen. Dies geschieht mit den verschiedensten Mitteln. Ob Menschen nun Flughäfen sperren, auf öffentlichen Plätzen kampieren oder (politische) Sitzungen stören. Eines haben alle beteiligten Menschen gemeinsam: Sie setzen ein deutliches Zeichen.

Durch ihre Statements erreichen die AktivistInnen etwas ganz Essentielles: Es geht ihnen darum Diskussionen auszulösen und das kritische Denken anzuregen, sich für etwas einzusetzen, was wichtig ist und der Unzufriedenheit und dem Unbehagen eine Stimme zu geben.

Viele soziale Bewegungen haben in der Vergangenheit zu  politischen Veränderungen geführt. Eines der Ziele dieses Films ist es, Menschen zum Nachdenken über das eigene Handeln, anzuregen und die Idee, sich für etwas einzusetzen, zu beleben.

Text: Martina Strasser, BA

www.justdoitfilm.com

Dokumentarfilm 2011, 90 Minuten


KooperationspartnerInnen in diesem Semester: Land Tirol, Liber Wiederin und Attac Tirol.


Semesterschwerpunkt: PROTEST!*