WuV_Logo zum Überblick: neue Normalitäten gestalten (SoSe 2022)


 
Entscheidungsunterstützung in der Medizin durch Big Data und „KI“
Ethische Herausforderungen

 

27. Juni 2022, 19 Uhr
UMIT TIROL, Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1, Hall in Tirol, Aula

 

Die zunehmende Digitalisierung ist zwischenzeitlich auch im Gesundheitswesen angekommen. Diese ermöglicht zusehends Analysen und Entscheidungsunterstützungstools, die auf Basis einer herkömmlichen Dokumentation undenkbar waren. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten und vielversprechende Wege: „KI“-unterstützte und mit zuverlässigen Daten gespeiste Programme können beispielsweise helfen, MR-Bilder vorab zu analysieren und so bessere Entscheidungsgrundlagen schaffen. Gleichzeitig bleiben viele Fragen offen, wie diese Programme verantwortlich entwickelt und eingesetzt werden können, und es stehen Forderungen im Raum, dass Algorithmen und selbstlernende Systeme, die hierfür Verwendung finden, transparent und nachvollziehbar arbeiten müssen.

Diesen aktuellen Themen und Fragestellungen wird sich Frau Prof. Dr. Saskia Nagel, Universitätsprofessorin und Leiterin des Lehr- und Forschungsgebietes Angewandte Ethik, RWTH Aachen, im Rahmen ihres Vortrags widmen und im Anschluss diskutieren.

 

Vortrag: Saskia Nagel (Leiterin der Professur für Angewandte Ethik, RWTH Aachen)


 

In Zusammenarbeit mit UMIT TIROL, ethucation


Nach oben scrollen