WuV_Logo zum Überblick: neue Normalitäten gestalten

 

 

Die Krise meistern
Erfahrungen aus dem Lock-Down: Wirtschaft

 

Dienstag, 1. Juni 2021, 19:00 Uhr Diese Veranstaltung in einen Kalender übertragen (ics)
ONLINE via zoom
(bitte beachten Sie die Hinweise zu Online-Veranstaltungen)

Moderation: Pier-Paolo Pasqualoni

 

Die Wirtschaft kennt seit jeher Gewinner*innen und Verlierer*innen. Die pandemiebedingten Rahmen­bedingungen haben die Karten neu verteilt. Es kennt jede*r jemanden, der*die von den Lockdowns wirtschaftlich unmittelbar betroffen ist. Die vordergründigen und dringendsten Probleme sind natürlich Verdienstentgang und Jobverlust als existentielle Bedrohungen, die viele Menschen an den Rand der Armutsgefährdung bringen. Wirtschaftliche Tätigkeit hat aber auch immaterielle Bedeutungen, die durch Ersatzleistungen und sozialstaatliche Sicherungsnetze nicht zu kompensieren sind. Beziehungen zwischen Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen, sowie zu Kund*innen und Geschäftspartner*innen sind nicht rein wirtschaftliche, sondern ebenso zwischenmenschliche Beziehungen.

Die Krise hat aber auch viel Solidarität zutage gefördert und auf beiden Seiten der Ladentheke viel Kreativität und Offenheit für Neues aufzeigt. Wie können wir uns in diesen Zeiten gegenseitig unterstützen und mit Unsicherheiten umgehen? Was brauchen wir, damit es uns und unserer Wirtschaft – auch über Wachstumsmetriken hinaus – wieder besser geht?

 

In dieser Veranstaltungsreihe interessieren wir uns für Erfahrungen aus dem Ausnahmezustand und möchten einen Raum schaffen, der dazu einlädt, über Erlebtes und Gemeistertes zu sprechen und gemeinsam zu reflektieren.

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung möchten wir ALLE herzlich einladen, sich zu aktiv zu beteiligen und Ihre Erfahrungen einzubringen! Dabei spielt es keine Rolle, ob diese weitverbreitet oder trivial erscheinen, oder von ganz besonderen Umständen geprägt sind; ob Sie von Problemen und Frustration berichten wollen, oder von unerwarteten Lichtblicken und Erfolgserlebnissen unter schwierigen Umständen. 

Wir freuen uns über alle Besucher*innen in unserer Gesprächsrunde! Teilnehmen können sie mit Mikrophon und Kamera oder Textchat, unter Klarnamen oder Pseudonym. Sie können aber gerne auch nur zuhören. Falls Sie vorab Fragen haben oder Hilfe benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren. Gerne bringen auch unsere ModeratorInnen Ihren Beitrag ein, wenn Sie etwa lieber anonym bleiben wollen. Damit Gesagtes in unserem Raum bleibt und alle frei heraus erzählen können, wird diese Veranstaltung nicht aufgezeichnet oder auf andere Plattformen gestreamt.

 

In Kooperation mit: Haus der Begegnung

 

zum Überblick: neue Normalitäten gestalten

Nach oben scrollen