Waffenverlässlichkeit - Forbildungsveranstaltung und Supervision gem. 1. WaffV

Anmeldung bis 24. April 2020 Seminar- / Supervisionanmeldung*

*Nach Anmeldung erhalten Sie eine Abfrage ob Sie am 15.05. , am 16.05. oder an beiden Tagen teilnehmen wollen. 

Start 15. Mai 2020
Dauer 2 Tage
Kosten* Fortbildungsveranstaltung: € 190,-
Supervision: € 150,-
Abschluss Teilnahmebestätigung der Universität Innsbruck

Seminarleitung

Prof. Arthur Drexlerassoz. Prof. Mag. Dr. Arthur Drexler
Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung





 

Aufbau

Veranstaltungsort:
Container 1, Geiwi Vorplatz, Innrain 52d
SR 2 Psych., Innrain 52f, 4. Stock

15. Mai 2020, 09:00 - 17:00 Uhr - Fortbildungsseminar gem. 1. WaffV.
16. Mai 2020, 09:00 - 13:00 Uhr - Supervision ge. 1. WaffV

 

Inhalt

Am Vormittag werden statistische Daten und juristische Neuerungen zum Waffengesetz und zur Durchführungsverordnung vermittelt. Am Nachmittag werden Erkenntnisse im Bereich der forensischen Psychiatrie für die Begutachtung der Waffenverlässlichkeit referiert. Fakultativ kann am nächsten Tag auch die Supervision besucht werden.

 

Lernziel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die Neuerungen im Waffengesetz aus der Sicht des Innenministeriums. Sie können für die Waffenverlässlichkeit weiters relevante Beurteilungen vor dem Hintergrund psychischer Erkrankungen erstellen.

Bei Bedarf können am nächsten Tag Fallbeispiele supervidiert werden.

  

Zielgruppe

Beim Innenministerium gelistete Psychologinnen und Psychologen in Österreich, die Gutachten für die Waffenverlässlichkeit erstellen dürfen.

 

Kontakt und Informationen

Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung
assoz. Prof. Mag. Dr. Arthur Drexler
Maximilianstraße 2
Tel.: +43 512 507-44704
  arthur.drexler@uibk.ac.at

 

*Zahlungs- und Stornobedingungen


Nach oben scrollen