Train the Trainermein-update
Für die Methode Dolmetschinszenierung

Fakultät Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Dauer 4 Tage
Veranstaltungsort Universität Innsbruck
Seminarraum 1 Transl.
3. Stock
Herzog-Siegmund-Ufer 15
6020 Innsbruck
Zeitraum wird noch bekannt gegeben
Abschluss Teilnahmebestätigung der Universität Innsbruck
Kosten* € 660,-
Nähere Informationen Folder
Administration

Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung
Innrain 52f (Bruno-Sander-Haus)
6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 507–39402
  weiterbildung@uibk.ac.at
Anmeldung geschlossen

 

Seminarleitung

Dr. Şebnem BahadırDr. Şebnem Bahadır
Johannes Gutenberg Universität Mainz



 

 

 

Veranstaltungszeiten

29. September 2017: 10:00 - 17:00 Uhr  Seminarraum 1 Transl.
30. September 2017: 09:00 - 16:00 Uhr  Seminarraum 1 Transl.
01. Oktober 2017:      09:00 - 16:00 Uhr  Seminarraum 1 Transl.
07. Oktober 2017:      10:00 - 17:00 Uhr  Seminarraum 2 Transl.

  

Beschreibung und Aufbau

In den vergangenen Jahren sind verschiedene Qualifizierungsmaßnahmen für Laiendolmetscherinnen und -dolmetscher und Weiterbildungsangebote für Community Interpreter eingerichtet und positiv angenommen worden, und es ist davon auszugehen, dass dieser Bedarf auch in Zukunft anhält. Allerdings ist die Anzahl an Trainerinnen und Trainer, die methodisch und inhaltlich für Einsätze in diesem Bereich gerüstet sind, nach wie vor zu gering und teilweise räumlich begrenzt.

Vor diesem Hintergrund bietet die Universität Innsbruck eine berufsbegleitende Qualifizierung als Trainerin bzw. Trainer für Community Interpreter an, die auf der theoretisch und methodologisch erprobten und mehrfach ausgezeichneten Methode der Dolmetschinszenierungen basiert. Mehr Informationen zur Methode finden Sie unter der Website des Projektes „Dolmetschen als Inszenierung“ unter http://www.fb06.uni-mainz.de/deutsch/659.php.

Das Train-the-Trainer-Seminar erstreckt sich über vier Tage und ist in zwei Teile untergliedert: An den ersten drei aufeinanderfolgenden Seminartagen werden die theoretischen Grundlagen der Methode „Dolmetschinszenierungen“ und die Instrumente dieser Methode für die praktische Umsetzung in Dolmetschtrainings erarbeitet. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird eine Auswahl von Lehr- und Lernmaterialien und Gestaltungsformen für einen Blockseminartag vorgestellt, die sie gemäß der Bedürfnisse der Zielgruppe anpassen, ergänzen und / oder verändern sollen. Der abschließende vierte Seminartag ist ein Training-on-the-job, bei dem die zuvor erworbenen Kenntnisse in einem eintägigen Seminar für Community Interpreter angewandt und so erste Trainingserfahrungen in der Gestaltung eines „Dolmetschinszenierungstags“ gesammelt werden können. Der Anwendungstag wird auf Video aufgenommen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erstellt im Nachhinein mit Hilfe der Videoaufnahmen ein Selbst- und ein Fremdreflexionsprotokoll (über die eigene Performanz als Nachwuchstrainer und die Performanz einer anderen Teilnehmerin bzw. eines anderen Teilnehmers). Nach Einreichen dieser Protokolle bekommen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine persönliche schriftliche Evaluierung durch die Seminarleiterin.

 

Lernziele

  • Grundlagenkenntnisse der Methode „Dolmetschinszenierung“ als innovativer, handlungsorientierter, körperzentrierter Ansatz in der Dolmetschdidaktik
  • Analyse und Mitgestaltung von praktischen Trainingseinheiten unter Anwendung der Methode „Dolmetschinszenierung“ mit aktiver Teilnahme an Phasen der Dolmetschinszenierungsarbeit
  • Anwendung der Instrumente der teilnehmenden Beobachtung, Selbst- und Fremdreflexion in praktischen Trainingseinheiten

 

Zielgruppe

  • Trainerinnen und Trainer, die im Bereich Community Interpreting tätig sind oder sein werden
  • ausgebildete Dolmetscherinnen und Dolmetscher, insbesondere Community Interpreter
  • Dolmetschlehrende für Gesprächs-/Verhandlungs-/Dialogdolmetschen

 

Kontakt und Informationen

Institut für Translationswissenschaft
Dipl.-Dolm. Elvira Iannone
Herzog-Siegmund-Ufer 15, 4. Stock, Zimmernr. 406
6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 507 42447
  elvira.iannone@uibk.ac.at
 

*Zahlungs- und Stornobedingungen