Sexualtherapie
Master of Advanced Studies

Fakultät Fakultät für Bildungswissenschaften
Dauer / ECTS-AP 6 Semester / 90 ECTS-AP
Veranstaltungsort Schloss Hofen und Universität Innsbruck
Start Wintersemester 2018/19
Abschluss Master of Advanced Studies (MAS) - Sexualtherapie
ISCED-F 0923 Social work and counselling
Studienart berufsbegleitend
Studienkennzahl C 992 113
Kosten 4 x € 1.743,- pro Semester und 2 x € 2.950,- pro Semester
zzgl. Lehrtherapie und Supervision im Umfang von € 2.200,-
(exklusiv ÖH-Beitrag - zurzeit € 19,20 pro Semester)
Nähere Informationen

Curriculum (2012)

Folder

Website

 

Lehrgangsleitung

Prof. Josef AignerUniv.-Prof. i. R. Dr. Josef Christian Aigner
Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung (PsyKo)

Josef Christian Aigner ist Professor für Psychosoziale Arbeit und Psychoanalytische Pädagogik, Psychologe, Psychoanalytiker und Psychotherapeut. Er absolvierte eine Ausbildung für Sexualtherapie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendof.
Veröffentlichung: "Vorsicht Sexualität!". Kohlhammer, Stuttgart 2013.



Univ.-Prof. Dr. Gerhard Schüßler - Co Leiter

Inhalt

Die Versorgungsangebote für Patientinnen und Patienten mit sexuellen Problemen und Störungen sind unzureichend. Dies gilt gleichermaßen für die Behandlung von sexuellen Funktionsstörungen, sexuellen Perversionen, Transsexualität und Geschlechtsidentitätsstörungen sowie von Sexualstörungen bei chronischen Erkrankungen. Durch ausbleibende, zu späte und unzureichende Behandlung dieser Patientengruppen wird individuelles und familiäres Leiden verstärkt und verlängert, werden Störungen verschlimmert und chronifiziert sowie psychosomatische Folgeerkrankungen in Kauf genommen.

Um mit derartigen Problemen professionell umgehen zu können, bedarf es einer spezifisch ausgerichteten, diagnostischen und therapeutischen Kompetenz, die neben einem abgeschlossenen Studium oder einer Psychotherapieausbildung durch eine qualifizierte Weiterbildung erworben werden kann.

 

Zielgruppe / Voraussetzungen

Der Universitätslehrgang ist zugänglich für Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor- oder Diplomstudiums oder Doktoratsstudiums in Erziehungswissenschaft, Psychologie oder Medizin mit einer fortgeschrittenen fachspezifischen Ausbildung (Tätigkeit unter Supervision) gemäß dem Psychotherapiegesetz des Herkunftslandes, weiters Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung unter Supervision und Absolventinnen und Absolventen einer fachspezifischen Ausbildung gemäß psychotherapierechtlicher Bestimmungen des Herkunftslandes. Daneben können Ärztinnen und Ärzte mit dem ÖÄK-Diplom Psychotherapeutische Medizin bzw. Auszubildende für das Fach Psychiatrie und psychotherapeutischer Medizin aufgenommen werden. Der psychotherapeutische Zugang zu Klientinnen und Klienten in einem entsprechenden Setting bildet daneben eine Grundvoraussetzung für die Aufnahme.

 

Module

  • Orientierungseinheit
  • Bio-psycho-soziale und sexualmedizinische Grundlagen und Diagnostik
  • Konzepte und Methoden der Sexualberatung
  • Unterschiedliche methodische Zugänge zur menschlichen Sexualität
  • Integrative Behandlungsmöglichkeiten
  • Sexuelle Gewalt und StraftäterInnen-Arbeit
  • Differentielle Möglichkeiten sexueller Entwicklung
  • Diskriminierte Sexualität
  • Spezielle psychotherapeutische Problemstellungen
  • Einführung in Theorie und Anwendung integrativer Paartherapie
  • Lehrtherapie
  • Klinische Praxis
  • Abschlussmodul

 

Kontakt und Information

Schloss Hofen - Wissenschaft & Weiterbildung
Dr. Elmar Fleisch
Birgit Bilgeri
Hofer Straße 26
6911 Lochau
Tel.: +43 5574 4930-420
Fax: +43 5574 4930-493
  birgit.bilgeri@schlosshofen.at 

 

Informationen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen in den Universitätslehrgängen finden Sie im Lehrzielkatalog.
 Die Teilnahme an einem Universitätslehrgang setzt die Zulassung als außerordentliche/r Studierende/r voraus.