• Abschluss eines rechtswissenschaftlichen oder eines wirtschaftsjuristischen Studiums an einer Universität, welches den berufsrechtlichen Anforderungen gemäß § 6a Notariatsordnung (NO) und § 3 Rechtsanwaltsordnung (RAO) entspricht.
  • Absolvent*innen eines universitären Studiums des österreichischen Rechts, wobei die Studiendauer mindestens vier Jahre mit einem Arbeitsaufwand von zumindest 240 ECTS-Anrechnungspunkten beträgt.
  • Absolvent*innen des Lehrgangs schließen mit einem Master of Business Law (MBL) ab.

Die Teilnahme an einem Universitätslehrgang setzt die Zulassung als außerordentliche/r Studierende/r voraus.


Nach oben scrollen