Numerische Modellierung in der Geotechnik
Summer School

Anmeldung geschlossen
Start 20. Juli 2020
Dauer / ECTS-AP 1 Woche / entspricht 5  ECTS-AP
Kosten*   450,- EUR
Studierende: 150,- EUR
Abschluss Zertifikat der Universität Innsbruck
Nähere Informationen

Folder

Website

 

Kursleitung

Dr. Barbara Schneider-MuntauPriv.-Doz. Dr. Barbara Schneider-Muntau
Institut für Infrastruktur

 

 

  
 

Administration

Priv.-Doz. Dr. Barbara Schneider-Muntau
Institut für Infrastruktur
Technikerstraße 13
6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 507–62371
  geotechnik@uibk.ac.at

 

Termine

Veranstaltungsort:
Campus Technik
HSB 5
Technikerstraße 13
6020 Innsbruck

20. Juli 2020: Einführung in die numerische Geotechnik
21. Juli 2020: Critical State Soil Mechanics
22. Juli 2020: Elastoplastische und Hypoplastische Materialmodelle und deren Kalibrierung
23. Juli 2020: Modellierung von Elementversuchen (Triaxialversuche / Ödometerversuche / Biaxialversuche) und Identifizierung des Einflusses der einzelnen Materialparameter
24. Juli 2020: Modellierung von Randwertproblemen

 

Qualifikationsprofil

  • Kennenlernen, Anwenden und Verstehen der Critical State Theorie für Böden,
  • Kennenlernen verschiedener Materialmodelle (elastoplastisch und hypoplastisch) und Kalibrierung der Modelle,
  • Nachrechnungen (Modellierungen) von Elementversuchen (Triaxialversuch, Ödometerversuch, Biaxialversuch) mit verschiedenen Materialmodellen,
  • Verstehen, welcher Parameter im Modell für welches Verhalten zuständig ist,
  • Durchführung von Finite-Elemente-Berechnungen von Randwertproblemen mit verschiedenen Softwarepaketen

 

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Master-/Magister-/Diplomstudium
  • Foschungserfahrung / Publikationen
  • Masterstudierende mit vertieften Kenntnissen in der Geotechnik

 

Zielgruppe

Studierende und Absolventinnen / Absolventen der Universität Innsbruck sowie von anderen Hochschulen

 

 

*Zahlungs- und Stornobedingungen

Nach oben scrollen