Universität Innsbruck

Überblick

Das Ziel dieses Bootcamps ist es, den Teilnehmer:innen zu performanterer Software zu verhelfen. Effiziente und performante Software ist ein Muss für moderne Unternehmen. Egal ob im IoT Bereich, Edge- und Cloudcomputing oder im Hochleistungsrechnen – paralleles Programmieren, maßgeschneidertes Softwareengineering und bedarfsgerechte Optimierung sind essenziell für das produktive Arbeiten auf bestehenden und zukünftigen Hardwareplattformen. Nehmen Sie Teil an dieser kostenlosen vierwöchigen Weiterbildung. Reise- und Übernachtungskosten werden gefördert.

Info


Abschluss
Teilnahmebestätigung der
Universität Innsbruck

Dauer
01.08.2023 – 31.07.2024

Ort
Universität Innsbruck,
Mesnerhof in Steinberg am Rofan
(Online und präsent)

Teilnehmer*innen
nur Projektpartner

Das richtige Projekt für mich?


Lernziele

Lernziele

Die Teilnehmer:innen erhalten während der praxisorientierten Weiterbildung

  • Grundwissen im Bereich performanceorientiertem Softwareengineering
  • die Möglichkeit durch den hohen Vernetzungscharakter, den Erfahrungsaustausch und effizientem Feedback das unternehmenseigene Projekt intensiv zu bearbeiten
  • Kompetenzen in den Themen parallele Algorithmen, effiziente Datenstrukturen, Optimierungs-algorithmen für automatisches Softwaretuning, GPU Programmierung und -optimierung, multikriterielle Optimierung, large-scale distributed Computing, serverless Computing, FaaS, oder Fault-Tolerance.
Zielgruppe

Partner im Projekt

Die Zielgruppe sind motivierte Mitarbeiter:innen, die an performanceorientierter Software interessiert sind und im Rahmen des Projektes ein kleines Unternehmensprojekt umsetzen möchten.

Firmen aus den Bereichen Industrie (Simulationen und Modelle, z. B. Artificial Intelligence, Maschinelles Lernen, Autonomes Fahren oder Prozessoptimierung), Luft-/Raumfahrt (Simulationen zu Aerodynamik), Unterhaltungsmedien (Special Effects, Animationen, Übertragung von Mediendateien) und Meterologie (Wettervorhersage, Klimamodelle, Katastrophenprognosen und -warnungen) werden bevorzugt aufgenommen.

Aktuelles

Beiträge

Aktuelles finden Sie im Programm.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis
30. November 2022 bei Elisabeth Thompson.

Nach oben scrollen