FFG Innovationslehrgänge


Innovationslehrgänge sind längerfristige, zeitlich begrenzte Qualifizierungsnetzwerke in neuralgischen und derzeit unterbesetzten FTEI -Themenfeldern. Das Angebot soll die FTEI-Kompetenz der teilnehmenden Mitarbeitenden erhöhen und muss in Kooperation zwischen mindestens drei Unternehmen und mindestens einer Universität und/oder Fachhochschule aufgesetzt werden. Förderbar sind Vorhaben, die den Zielsetzungen von Innovationslehrgängen entsprechen. Es dürfen keine bereits am Markt oder im Unternehmen bestehenden Qualifizierungsmaßnahmen dupliziert werden.

 

» Innovationslehrgang – Digital Tourism Expert (DTE)

Leitung: Univ.-Prof. Dr. Mike Peters, Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus

Ziel des Innovationslehrgangs ist es Tourismusunternehmen das relevante Wissen und Know-how zu digitalen Entwicklungen in der Branche und zum Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zu vermitteln, damit deren MitarbeiterInnen einerseits digitale Marketingstrategien umsetzen können und andererseits fähig sind ihr Unternehmen auf die digitale Herausforderung vorzubereiten. Mit diesem Know-how können die 46 teilnehmenden Unternehmen innovative digitale Prozesse und Produkte entwickeln und somit Ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern. Die wissenschaftlichen Partner, die FH Kufstein und das IMC Krems, die Modul Universität Wien, und die Universität Innsbruck bieten in 14 Modulen maßgeschneidertes und nachhaltiges Know-how. Das Wissen wird mithilfe von Transferprojekten direkt in den Unternehmen umgesetzt. Die Module werden mehrfach, zielgruppengerecht und in Saisonnebenzeiten angeboten.

Weitere Projektpartner der Universität Innsbruck sind: Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung (Mag. Elisabeth Thompson), Institut für Informatik (Univ.-Prof. Dr. Ruth Breu), Institut für Organisation und Lernen (Ass.-Prof. Mag. Dr. Heike Welte und Univ.-Doz. Dr. Manfred Auer) und Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik (Univ.-Prof. Mag. Dr. Ronald Maier).