Universität Innsbruck

Überblick

Der Innovationslehrgang „Digital Tourism Expert“ zielte darauf ab, die digitale Kompetenz im Tourismus zu erhöhen. Zielgruppe waren IT-Verantwortliche in Tourismusunternehmen. Hierzu zählten Tour Operator, die Hotellerie, aber auch Beratungsunternehmen im Tourismus. Zudem nahmen auch Tourismusverbände und Landestourismusorganisationen teil. Die deckten hierbei Themen wie Semantische Technologien im Web, Usability von Assistenzsystemen, Konsumentenverhalten im Buchungsprozess, Big Data Management oder Strategien zur Cyber-Sicherheit ab. Die wissenschaftlichen PartnerInnen, die FH Kufstein und das IMC Krems, die Modul Universität Wien, und die Universität Innsbruck haben in 14 Modulen maßgeschneidertes und nachhaltiges Know-how angeboten. Das Wissen wurde mithilfe von Transferprojekten direkt in den Unternehmen umgesetzt. Die Module wurden mehrfach, zielgruppengerecht und in Saisonnebenzeiten angeboten.

Info


Abschluss
Teilnahmebestätigung der
Universität Innsbruck

Dauer
01.01.2018–31.03.2021

Ort
Universität Innsbruck
(Online und präsent)

Teilnehmer*innen
nur Projektpartner

Das richtige Projekt für mich?


Lernziele

Lernziele

Die Teilnehmer:innen sind am Ende der praxisorientierten Weiterbildung befähigt,

  • Anforderungen zu ermitteln, die Qualität von Codes zu prüfen und zu verbessern,
  • Softwarelösungen zu testen, eine programmierte Anlage zu dokumentieren,
  • die unterschiedlichen Energieanlagenteile und deren Programmiersprachen zu effizienten Systemen zu vernetzen.
Zielgruppe

Partner im Projekt

Mit 42 Unternehmen und 8 Hochschulen und einem Gesamtbudget von über 1,3 Millionen Euro war dieses Projekt das größte Weiterbildungsprojekt, das die Universität Innsbruck bisher geleitet hat. Die beteiligten Unternehmenspartner konnten während der Projektlaufzeit das angesammelte Wissen in Form von Transferprojekten in ihr Unternehmen integrieren. Das stellt eine Besonderheit bei dieser Projektform dar.

Kontakt

Kontakt

Univ.-Prof. Mag. Dr. Mike Peters

  mike.peters@uibk.ac.at

  0512 507 72450

Nach oben scrollen