uni•com
Vorträge - Wintersemester 2019/20


 
uni•com-Vorträge sind allgemein zugänglich, Karten nur an der Abendkasse.

Unkostenbeitrag: € 7,-
Für Schülerinnen / Schülern, Lehrlinge, Seniorinnen / Senioren (ab dem 60. Lebensjahr) € 6,-

uni•com-Vorträge sind für Studentinnen / Studenten gegen Vorlage der Student Card frei zugänglich. Bei uni•com-Kursen gilt die übliche Studentenermäßigung von 20 %.

Bei Führungen und Kursen ist eine Anmeldung erforderlich.
Bitte wenden Sie sich an die VHS Tirol, Tel. +43 512 58 88 82-0, innsbruck@vhs-tirol.at und www.vhs-tirol.at.



• Kooperation des Philosophischen Cafés Innsbruck mit uni•com, der Volkshochschule und der „Bäckerei“

Seit fast zwanzig Jahren bietet das Innsbrucker Philosophische Café eine Plattform für die vorurteilsfreie, lebendige Auseinandersetzung mit Themen außerhalb der „Elfenbeintürme“ der Universitäten. Auch dieses Semester geben uns in vier Veranstaltungen ExpertInnen kritische Impulse und dies nicht im Sinne des Vermittelns von Information von Wissenden an Unwissende, sondern in Form eines Gesprächs. An einem Ort, der Menschen nicht in Ehrfurcht erstarren lässt, sondern an dem geredet, getrunken, debattiert wird – ein Ort, der allen zugänglich ist.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: www.philocafe.at

Termin: Donnerstag, 18:00 – 20:00 Uhr
Ort: „Die Bäckerei“, Dreiheiligenstraße 21a, Innsbruck
Kosten: keine

• Do, 17.10.2019
Gewalt und Widerstand
Univ.-Ass. Mag. Mag. Astrid Engl, MPS

• Do, 21.11.2019
Warum arbeiten? Kulturkritische Provokationen
Univ.-Ass. Mag. Mag. Gianluca Crepaldi

• Do, 05.12.2019
Kurswechsel 1,5° - Weltklima  und Klimapolitik
Univ.-Prof. Dr. Georg Kaser

• Mi, 22.01.2020
Was sind postsäkulare Konflikte?
Univ.-Prof. Dr. Kristina Stöckl


zum Seitenanfang

Mi, 09.10.2019
Wohin mit dem Abfall der Städte

Referent: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Anke Bockreis
Beginn: 19:00 Uhr, Vortrag mit Diskussion
Ort: Stadtbibliothek Innsbruck, Veranstaltungssaal, Amraser Straße 2

Konsum ist unweigerlich mit Abfall verbunden - es braucht schon sehr viel Disziplin und Engagement um wirklich "abfallfrei" zu leben. Wo viele Menschen auf engen Raum zusammenleben, fällt meist mehr und anderer Abfall an als im ländlichen Raum. Daher ist die oberste Zielsetzung die Vermeidung von Abfällen. Welche Lösungswege es dafür gibt, wieviel Wert noch in unseren Abfällen steckt und was durch Recycling möglich ist, darüber spricht Universitätsprofessorin Anke Bockreis in diesem Vortrag.

Eintritt frei.
Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe "Zukunft:Wandel". Mehr unter www.vhs-tirol.at/zukunft-wandel


 ↑ zum Seitenanfang

Do, 10.10.2019
Mit Kompass und Karte ans Ziel

Referent: Christian Kössler
Beginn: 18:00 Uhr, Vortrag mit Diskussion
Ort: Universitäts- und Landesbibliothek, Innrain 52f

Wie entsteht eigentlich eine Landkarte? Wie konzipiert man einen Wanderführer? Welche Bedeutung hat gedrucktes Kartenmaterial in Zeiten elektronischer Medien? Diese und andere Fragen werden gemeinsam mit dem Kompass-Verlag im Rahmen eines Kamingesprächs an der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol erörtert. Eine Einführung zum Thema Tiroler Literaturlandschaft und dem entsprechenden Sammelschwerpunkt der Tirolensien an der ULB Tirol sowie eine Bergsteiger-Jause runden den Abend ab.


 ↑ zum Seitenanfang

Mi, 06.11.2019
Demenz hat viele Gesichter

Referent: Univ.-Prof. Dr. Josef Marksteiner
Beginn: 19:00 Uhr, Vortrag mit Diskussion
Ort: Universität Altbau, EG, Hörsaal A

Vergesslichkeit allein ist nicht Demenz. Viele von uns haben bereits Erfahrungen mit Menschen gemacht, die an Demenz leiden, die Anzahl an Demenzerkrankten wird auch in Zukunft weiter steigen. Die unterschiedlichen Erscheinungsformen dementieller Erkrankungen und deren verschiedene Auswirkungen beleuchtet Dr. Marksteiner in diesem Vortrag, denn: Je mehr die Welt eines Erkrankten verstanden werden kann, desto besser wird es auch gelingen, mit herausfordernden Verhaltensweisen umzugehen.


 ↑ zum Seitenanfang

Mi, 20.11.2019
Tirol 2050 - Ist die Energieautonomie möglich?

Referent: Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Streicher
Beginn: 19:00 Uhr, Vortrag mit Diskussion
Ort: Stadtbibliothek Innsbruck, Veranstaltungssaal, Amraser Straße 2

Ein konkretes Ziel der SDG ist es, bis 2030 den Anteil erneuerbarer Energie am globalen Energiemix deutlich zu erhöhen. In Tirol könnten bis 2050 sogar eine völlige Energieautonomie erreicht und alle fossilen Energieträger vollständig durch erneuerbare - vorzugsweise heimische - Energieträger ersetzt werden. Welche Ressourcen stehen dafür zur Verfügung? Welcher Energiebedarf wird im Jahr 2050 bestehen? Welche Auswirkungen wird all das haben? Prof. Dr. Wolfgang Streicher (Arbeitsbereich Energieeffizientes Bauen, Universität Innsbruck) gibt uns Einblick, was die Forschung darüber bereits weiß.

Eintritt frei.
Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe "Zukunft:Wandel". Mehr unter www.vhs-tirol.at/zukunft-wandel


 ↑ zum Seitenanfang

Mi, 28.01.2020
Auf dem Weg der Friedensstiftung in Kolumbien? Eine Diskussion über Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen.

Referent: Dr. Josefina Echavarria, MA
Beginn: 19:00 Uhr, Vortrag mit Diskussion
Ort: Stadtbibliothek Innsbruck, Veranstaltungssaal, Amraserstraße 2

Nach mehr als 60 Jahren Krieg haben im November 2016 die ehemaligen Guerrillas FARC-EP mit der kolumbianischen Regierung einen ganzheitlichen Vertrag unterzeichnet. Die Polarisierung im Land erschwert seine Umsetzung, trotzdem gibt es zahlreiche positive Entwicklungen auf allen Ebenen der Gesellschaft welche die strukturellen, kulturellen und persönlichen Transformationen für den Frieden unterstützen und durchführen. Wir werden die Bilanz dieses Prozesses unter dem Licht des SDG-Zieles "Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen" analysieren.

Eintritt frei.
Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe "Zukunft:Wandel". Mehr unter www.vhs-tirol.at/zukunft-wandel.


 

 ↑ zum Seitenanfang

Mi, 05.02.2020
Gleichheit ohne Angleichung

Referent: Mag. Dr. Alexandra Weiss, Mag. Dr. Sabine Engel, Mag. Jasmin Sailer
Beginn: 19:00 Uhr, Vortrag mit Diskussion
Ort: Stadtbibliothek Innsbruck, Veranstaltungssaal, Amraser Straße 2

Die Gleichheit der Menschen wurde schon im 17. Jahrhundert proklamiert und sollte mit den bürgerlichen Revolutionen durgesetzt werden. Gemeint waren aber letztlich doch nicht alle - Frauen galten nicht als Gleiche, Gründe dafür wurden viele ge- und erfunden. Damit begann ein langer Kampf um Gleichberechtigung, der verschiedene Konzepte von Gleichheit hervorbrachte. An diesem Abend wird in Vortrag und Diskussion thematisiert, wo wir dadurch heute in der Gleichstellungsdebatte politisch und rechtlich stehen.

Eintritt frei.
Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe "Zukunft:Wandel". Mehr unter www.vhs-tirol.at/zukunft-wandel


 ↑ zum Seitenanfang

Mi, 11.03.2020
Ein gutes Leben für alle: greifbares Ziel oder Utophie?

Referent: assoz. Prof. Dr. Andreas Exenberger
Beginn: 19:00 Uhr, Vortrag mit Diskussion
Ort: Stadtbibliothek Innsbruck, Veranstaltungssaal, Amraser Straße 2

 

Eintritt frei.
Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe "Zukunft:Wandel". Mehr unter www.vhs-tirol.at/zukunft-wandel.


 ↑ zum Seitenanfang



Med Uni Logo        VHS Tirol Logo

Nach oben scrollen