uni•com
Kurse (Studium generale) - Wintersemester 2017/18



Anmeldung erforderlich: VHS Tirol


E18-1005
The 1960s: Social Change through Pop Music and Culture

Leitung: Andrew Milne-Skinner, BA
Beginn: Montag, 06.11.17, 19:00 Uhr, 10 mal 100 Minuten, jeweils Montags, 19:00 - 20:40 Uhr
Ort: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät, 1. Stock, R40134
Kosten: € 112,- / max. 20 TN

The explosion of Pop Music was started by bands such as The Beatles, The Rolling Stones, The Kinks and The Who. 1960s euphoria followed 1950s austerity, but ended dramatically in 1970 with the deaths of Jimi Hendrix and Janis Joplin. We follow each of the years through the decade by analyzing critically the lyrics and music of Pop, Pop poetry and film. We focus on how these representations reflect socio-cultural change.


zum Seitenanfang

E18-1006
Burgen, Klöster, Städte, Kirchen - steingewordene Zeugen vergangener Macht

Leitung: Mag. Anton Paul Walder
Beginn: Dienstag, 03.10.17, 20:00 Uhr 5 mal 100 Minuten, jeweils Dienstag, 20:00 - 21:40 Uhr
Ort: VHS-Haus, Marktgraben 10, 2.Stock, Raum 3
Kosten: € 56,- / max. 20 TN

Tirol ist eine der großartigsten Burgenlandschaften Europas. Die Klöster des Landes waren schon immer ein mächtiger (politischer) Faktor, die Kirchen sind bis heute ein touristischer Magnet. In so mancher Tiroler Stadt wurde Weltpolitik gemacht und sogar Weltgeschichte geschrieben. Hören Sie über die Funktion und Errichtungsgeschichte von Burgen und Klöstern in verschiedenen Zeiten sowie die Ausbildung der Tiroler Städte aus unterschiedlichen Bedingungen heraus. Ein Überblick über die Kirchen des Landes, ihre Funktionen und ihre Rolle in der Verwaltungsgeschichte Tirols runden den Kurs ab.


zum Seitenanfang

E18-1007
Einführung in die Kungsgeschichte

Leitung: Dr. Helmuth Oehler, Kunsthistoriker
Beginn: Dienstag, 26.09.17, 15:00 Uhr 10 mal 100 Minuten, jeweils Dienstag, 15:00 - 16:40 Uhr
Ort: VHS-Haus, Marktgraben 10, 2. Stock, Raum 2
Kosten: € 113,- / max. 20 TN

Erleben Sie eine Darstellung der Entwicklung des Fachs Kunstgeschichte und dessen Methoden anhand konkreter Beispiele (Gegenstandsdeutung). Die Einteilung der Kunstwerke nach Gattungen und Funktionen (Gegenstandsbereichen) sowie in Epochen ist ein weiterer Schwerpunkt. Parallel dazu stellt Ihnen Herr Dr. Oehler zentrale Werke der europäischen Kunstgeschichte vor, die Sie gemeinsam erarbeiten und diskutieren.


zum Seitenanfang

E18-1008
Kunst im Original sehen und beschreiben

Leitung: Dr. Helmuth Oehler, Kunsthistoriker
Termin: Dienstag, 05.12.17, 14:30 Uhr 6 mal 100 Minuten, jeweils Dienstags, 14:30 - 16:10 Uhr
Ort: VHS-Haus, Marktgraben 10, 2. Stock, Raum 2
Kosten: € 68,- / max. 20 TN

Der Eintritt ins Museum ist nicht im Kursbeitrag enthalten.

Kunst im Original zu bewundern ist etwas Besonderes. Erweitern Sie Ihr Kunstverständnis, indem Sie lernen, Kunstwerke in einer Beschreibung zu erfassen und einzuordnen. Denn dies ist eine Voraussetzung der Kunstwahrnehmung: Sie öffnet die Augen für das Sichtbare. Nach der Vermittlung des dazu notwendigen „Handwerkszeugs“ in der Theorie geht es zu den Originalen im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum. 


 

zum Seitenanfang

E18-1009
Die Geschehnisse der Heiligen Nacht
Tiroler Künstlerkrippen des 20. Jahrhunderts

Leitung: Dr. Helmut Oehler, Kunsthistoriker
Beginn: Mittwoch, 22.11.17, 14:30 Uhr 4 mal 100 Minuten, jeweils Mittwochs, 14:30 - 16:10 Uhr
Ort: VHS-Haus, Marktgraben 10, 1. Stock, Raum 6
Kosten: € 44,- / max. 20 TN

Der Eintritt ins Museum ist nicht im Kursbeitrag enthalten.

Die Tiroler Weihnacht ist stark verbunden mit dem Aufstellen von geschnitzten Figuren, welche die Geburt Christi thematisieren. Namhafte akademische Tiroler Bildhauer des 20. Jahrhunderts brachen jedoch teilweise radikal mit traditionellen Formulierungen. Parallel dazu schufen Tiroler KünstlerInnen auch bemerkenswerte Gemälde und Grafiken zum Thema Weihnacht. Herr Dr. Oehler führt Sie exemplarisch durch die Entwicklung der Tiroler Künstlerkrippe im 20. Jahrhundert. Nach einer theoretischen Einführung im Seminarraum betrachten und besprechen Sie gemeinsam Originale im Tiroler Volkskunstmuseum.


zum Seitenanfang

E18-1011
Die Geschichte des Mannes aus dem Eis

Leitung: ao. Univ.-Prof. Dr. Walter Leitner
Beginn: Donnerstag, 05.10..17, 18:00 Uhr 5 mal 100 Minuten, jeweils Donnerstag, 18:00 - 19:40 Uhr
Ort: Institut für Bibelwissenschaften, Karl-Rahner-Platz 3, 1. Stock, SR 7
Kosten: € 89,- / max. 25 TN

Ganztagesexkursion nach Bozen: Die Kosten für den Bus und den Museumseintritt sind nicht im Preis inbegriffen und hängen von der Teilnehmerinnen- bzw. Teilnehmeranzahl ab.

Schon über 25 Jahre ist die Gletschermumie Ötzi ein begehrtes Subjekt der internationalen Forschung. Der Fund aus dem Jahre 1991 gehört zu den Sternstunden der Archäologie. Seine Geschichte eröffnet uns ein faszinierendes Fenster in die Jungsteinzeit vor über 5.000 Jahren und erzählt uns Momente aus dem Leben eines hochrangigen Mannes, der letztlich einer heimtückischen Intrige zum Opfer fiel. Der Kurs beinhaltet eine Exkursion nach Bozen in das Südtiroler Archäologiemuseum mit Besichtigung des originalen Fundkomplexes unter der fachlichen Führung von Prof. Leitner.


 

zum Seitenanfang

 D18-3009
GPS-Grundkurs

Leitung: Mag. Andreas Aschaber
Beginn: Samstag, 11.11.17, 13:00 - 17:00 Uhr
Ort: wird noch bekannt gegeben
Kosten: € 27,- / Materialbeitrag: € 4,- / max. 10 TN

Bitte mitnehmen: eigenes GPS-Gerät, wenn vorhanden

Wo bin ich? Bei der Beantwortung dieser Frage kann ein GPS-Gerät sehr hilfreich sein. Wollten Sie immer schon wissen, wie man es sinnvoll verwendet? In diesem Kurs werden Ihnen die grundlegenden Kenntnisse zur Bedienung vermittelt. Wir lernen die Unterscheidung von Wegpunkten, Routen und Tracks, das Markieren von Punkten und wie wir mittels GPS-Gerät an unser Ziel kommen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

 

 

 

Das uni•com-Studium generale wurde im Wintersemester 2009/10 eingeführt und richtet sich an alle, die kein Studium an der Universität absolvieren möchten, sich aber für Wissen und Forschung aus erster Hand, präsentiert von Lehrenden/Master-Studierenden der Universität Innsbruck, interessieren. Das zusammen mit der Universität entwickelte Konzept basiert auf einem an der Nachfrage ausgerichteten Fächerbogen, der sich von den Geistes- und Kulturwissenschaften über die Wirtschafts-/Sozial-/Rechtswissenschaften bis zu den Naturwissenschaften spannt. Es gibt keine Mindeststudienzeit, der Einstieg in das Studium generale ist in jedem Semester möglich. Bei Abschluss von insgesamt 6 uni•com-Kursen (ausgenommen Vorträge und Führungen) gilt das uni•com-Studium generale als erfüllt – Voraussetzung: mindestens 75 % Anwesenheit bei den Kursstunden. Es sind keine Prüfungen vorgesehen, die AbsolventInnen erhalten Teilnahmezertifikate pro Kurs sowie bei Erfüllung des Studium generale. Es sind keine Zugangsvoraussetzungen (Matura, Studienberechtigungsprüfung etc.) notwendig. Die Kurse sind einzeln pro Semester zu buchen und zu bezahlen, die Kursbeiträge entsprechen dem allgemeinen, günstigen VHS-Preisniveau. Sämtliche uni•com-Kurse können auch unabhängig vom Studium generale belegt werden.


zum Seitenanfang

Med Uni Logo        VHS Tirol Logo