Veranstaltungen Wintersemester 2008 

 uni.com

Vorträge 

Die Vorträge sind allgemein zugänglich, Karten nur an der Abendkasse.
Unkostenbeitrag bei Vorträgen, wenn nicht anders angegeben: € 5,-
Für Mitglieder der Volkshochschule (jährliche Beitragsleistung € 8,-), StudentInnen (bis zum vollendeten 26. Lebensjahr), SchülerInnen, Lehrlinge, SeniorInnen (ab dem 60. Lebensjahr), Kriegsgeschädigte, Präsenz- und Zivildiener, BezieherInnen einer Ausgleichszulage mit VHS-Ausweis (kostenlos erhältlich im Büro der Volkshochschule): € 4,-

uni.com-Vorträge und -Führungen sind für StudentInnen der Universität Innsbruck gegen Vorlage der Student Card frei zugänglich.

Sämtliche Vortrags-, Führungs- und Kursteilnahmen aus dem uni.com -Programm können in einem speziellen HörerInnenbuch bestätigt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter Tel. 0512/58 88 82-0 oder innsbruck@vhs-tirol.at.

 

 

 

 

 

 
Alle Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, im Hörsaal A, Universität Hauptgebäude, Innrain 52, EG statt.  
   
Oktober   

 

Mi, 08.10.08,
20.00h


Quantencomputer - Traum und Realisierung
Dr. Piet O. Schmidt

Computer sind heutzutage fester Bestandteil unseres täglichen Lebens und haben in den letzten Jahren eine enorme Leistungsfähigkeit erreicht. In diesem Vortrag wird der Referent eine neue Art von Computer vorstellen, der an der Universität Innsbruck in Entwicklung ist - den Quantencomputer. Dabei wird in einfachen Bildern sowohl auf das Funktionsprinzip und die Realisierung eines solchen Computers eingegangen, ebenso werden mögliche Anwendungen beschrieben.

Im Anschluss wird eine Führung durch die Laserlabors der Experimentalphysik angeboten, in denen unter anderem am Quantencomputer geforscht wird.

Veranstaltungsort: Hörsaal 10, Universität, Technikerstr. 15  

 
November  

Mi, 05.11.08,
20.00h

Der Anfang des Universums
Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler

Vieles deutet darauf hin, dass unser Universum in einer riesigen Explosion - dem so genannten Urknall - entstanden ist. Beispiele dafür sind die laufende Expansion des Universums und eine überall vorhandene kosmische Hintergrundstrahlung. Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler, Vorstand des Instituts für Astro- und Teilchenphysik der Universität Innsbruck und korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, beschreibt in ihrem Vortrag die ersten Augenblicke von Raum und Zeit, die Entstehung von Galaxien und Galaxienhaufen und was für eine Rolle Dunkle Materie und Dunkle Energie für die Zukunft des Universum spielen.

 

Mi, 12.11.08,
20.00h

Neue Literatur aus Tirol
Helmuth Schönauer
Mag. Christina Kinzner

Im Bücherherbst sind die wichtigsten Neuerscheinungen der Tiroler Literatur ausgelegt. Erste Trends des Jahrganges lassen sich feststellen, die Texte werden verkostet wie edle Weinsorten. Die Referenten arbeiten an der Universitätsbibliothek Innsbruck, wo alle Tyrolensien gesammelt werden. An diesem Abend geben sie einen ersten Jahresüberblick, stellen markante Texte vor und animieren die Zuhörer, die literarischen Texte mit der aktuellen Wirklichkeit in Verbindung zu bringen.

 
Dezember  

Mi, 03.12.08,
20.00h

Vom Wasser, aktiven Biomolekülen und Arzneistoffen. Forschung an der Fakultät für Chemie und Pharmazie
Univ.-Prof. Dr. Jörg Striessnig
Dr. Thomas Loerting
Dr. sc. nat. Kathrin Beuker

International wahrnehmbare Forschung an der Fakultät reicht von der Erforschung von Wasser (Was ist das Besondere an Wasser? Was unterscheidet Wasser von anderen Substanzen? Warum ist es lebensnotwendig?) und dessen Bedeutung für die Struktur von Biomolekülen (Was passiert wenn Proteinen Wasser fehlt?), der Entwicklung und Isolierung neuer Arzneistoffe (Gibt es noch unentdeckte Wirkstoffe in Pflanzen?) bis zur Identifikation neuer Angriffspunkte für Arzneistoffe (Können durch die Hemmung der Funktion eines Eiweißes Krankheiten geheilt werden?)

 
Jänner  

Mi, 21.01.09,
20.00h

Die Qumran-Schriften und die Essener Faszination und Geheimnis
Dr. Simone Paganini

Die Schriftrollen von Qumran bieten seit mehr als 50 Jahren nicht nur den Archäologen und den Wissenschaftlern Material für ihre Studien. Der Begriff „Qumran-Schriften“ hat die Kraft, auch bei denjenigen Bilder und Gefühle hervorzurufen, die nur eine vage Vorstellung vom Sachverhalt haben. Er klingt nach Rätseln, Intrigen, sogar nach geheim zu haltenden Mysterien. Der Vortrag wird in Kürze den aktuellen Forschungsstandpunkt darstellen, sich mit der Frage nach Herkunft, Autorenschaft bzw. Bedeutung der Schriften beschäftigen und auf diese Weise dazu beitragen, einige „Geheimnisse“ aufzudecken.