Kompetenzenmappe  
]der entscheidende Unterschied[

Wintersemester 2009/10

 

 

Italienisches Recht 

 

Informationen über Südtirol-Beratung für Italienisches Recht (507 - 2498)

 

Angebote zum Italienischen Recht für WirtschaftswissenschafterInnen siehe Wahlmodule Vorlesungsverzeichnis 

 

 


 

Die Zusatzangebote im Rahmen der Kompetenzmappe „Italienisches Recht - Kompetenz für Wirtschaftswissenschafter“ sollen unseren (Südtiroler) Studierenden jene Rechtskenntnisse vermitteln, die für Berufstätigkeiten eines Ökonomen in Südtirol und Italien besonders wichtig sind. Bei der Auswahl der Module und Fächer hat man sich sowohl an einschlägigen Angeboten an italienischen Universitäten als auch an den Inhalten der italienischen Berufsbefähigungsprüfung für Wirtschaftsberater orientiert.

Modul 1 
Italienisches Recht und Wirtschaft I
Das Modul behandelt v.a. die öffentlichrechtliche Seite der Wirtschaft: Öffentliches Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Arbeits- und Sozialrecht. Es beinhaltet eine Darstellung der verfassungs- und verwaltungsrechtlichen Grundlagen des Wirtschaftlebens, gibt einen Überblick über die wichtigsten Wirtschafts- und Finanzdelikte und behandelt die insbesondere für den Personalbereich grundlegenden Fragen des Arbeits- und Sozialrechts.

Modul 2 
Italienisches Recht und Wirtschaft II
Das Modul behandelt v.a. die privatrechtliche Seite der Wirtschaft. Es beinhaltet die wichtigsten im unternehmerischen Rechtsverkehr üblichen Vertragstypen und die Bestimmungsmerkmale des Unternehmers und des Unternehmens. Dabei wird besonderes Augenmerk auf das Wettbewerbsrecht sowie auf die Regeln der Interaktion am Markt gerichtet. Des Weiteren wird eine Einführung in Gesellschaftsrecht, insbesondere in das neue italienische Kapitalgesellschaftsrecht geboten, das seit der Reform des Jahres 2004 gilt. Ebenso werden essenzielle Fragestellungen des Konkursrechts sowie des Wertpapierrechts behandelt.

Modul 3 
Steuerrecht
Dieses Modul ist zur Gänze dem italienischen Steuerrecht gewidmet.