Psychologie für JuristInnen I

Fortbildung in Kooperation der ReWi-Fakultät der Universität Innsbruck mit dem Präsidenten des Oberlandesgerichtes Innsbruck (OLG)

ACHTUNG - auf 10 Teilnehmer beschränkt! 

Die Lehrveranstaltung ist als Einführung in die Psychologie konzipiert. Der thematische Rahmen ist die Soziale Wahrnehmung (interpersonale Wahrnehmung/soziale Bedingtheit von Wahrnehmung).
Der Prozess der Personenwahrnehmung ist sehr viel problematischer als allgemein angenommen wird. Unsere Urteile fallen oft falsch oder ungenau aus und sagen mehr über unsere eigenen Erwartungen und Vorstellungen aus als über die “wirklichen“ Merkmale und Eigenschaften der Menschen, die wir beurteilen. Beispiele hierfür sind implizite Persönlichkeitstheorien und der gestalttheoretische Ansatz der zentralen/peripheren Eigenschaftsmerkmale auf die in der LV ausführlich eingegangen wird.
Die unsichtbaren Persönlichkeitszüge und Eigenschaften eines Menschen rekonstruieren wir aber auch aus (un)mittelbar beobachteten Handlungen und Verhaltensweisen. Diese Schlüsse und Inferenzen, Gegenstand der Attributionsforschung, suchen eine Antwort auf die Frage: „Warum verhält sich ein Mensch auf ganz bestimmte Art und Weise so und nicht anders?“ Für Juristen ist es die Frage nach der subjektiven/inneren Seite der Tatbestandsmerkmale: Was sind die Gründe für eine bestimmte (Straf)Tat? Daß die Antwort auf diese Frage und die Erklärung durch Persönlichkeitszüge sozialpsychologischen Gesetzmäßigkeiten folgen kann, wird am Beispiel des multidimensionalen Attributionsmodells von Kelley dargestellt.
Persönlichkeitskonstrukte auf die Gutachter fallweise zurückgreifen, werden im Rahmen biologischer und handlungstheoretischer Modelle aus der Persönlichkeits- und Differentiellen Psychologie dargestellt.

Zielgruppe
StaatsanwältInnen und RichteramtsanwärterInnen

Veranstaltungsort
Universität Innsbruck

Dauer
Psychologie für JuristInnen I - VO2
Termine siehe Vorlesungsverzeichnis

Beginn
06.10.2011, 14.30 - 16:00 Uhr

Nachweis
Nach Ende eines Kurses und Rückmeldung vom Lehrgangsleiter (bei einer Mindestanwesenheit von 75%) erhalten alle TeilnehmerInnen eine Teilnahmebestätigung von der Koordinationsstelle für Weiterbildung

Kosten
€ 100,00 - wird nach Vorlage der Teilnahmebestätigung vom OLG zurückerstattet

Lehrveranstaltungsleiter
ao. Univ.-Prof. Dr. Frank DIETER

Verantwortlicher Initiator
a.o. Univ.-Prof. Dr. Konrad ARNOLD
Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre
Innrain 50
6020 Innsbruck
Tel. +43 512 507-8203
Fax +43 512 507-2748
  konrad.arnold@uibk.ac.at 

 Anmeldung
Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung
Tel.: +43 512 507-9080
Fax: +43 512 507-96916
Weiterbildung@uibk.ac.at

persönlich oder per E-Mail mittels Anmeldeformular unbedingt erforderlich