VERANSTALTUNGEN UND VORTRÄGE

28.06.-02.07.2021 Vortrag „‚Mimo čas‘: Groteskní uchronie v románu Kloktat dehet Jáchyma Topola jako třetí cesta mezi velkými vyprávěními.“ Für: VI. kongres světové literárněvědné bohemistiky. Na křižovatkách. Koncepce, otázky a perspektivy literárněvědné bohemistiky v globálním světě. Univerzita Karlova, Praha.

April 2021 Vortrag „A Soviet Concept of Comparing ‘World Literature’: Zhirmunskii’s ‘Historical-Typological Concept’ in Light of the Soviet Campaign Against ‘Komparativizm’ in 1948.” Für: (Post-)Soviet Cosmopolis: The Soviet Project of World Literature and its Legacies. Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Berlin.

18.06.2020 Vortrag „Postkommunistische Schreibweisen. Formen der Darstellung des Kommunismus in Romanen zu Beginn des 21. Jahrhunderts.“ Für: Literatur nach 1989. Ausgewählte Themen der Literaturwissenschaft im kulturellen Kontext. Paris Lodron Universität, Salzburg.

14.02.2020 Vortrag „Vergleich und Vergleichbarkeit: Praxeologische Perspektiven.“ Für: Vergleich – Übersetzung – Weltliteratur. Komparatistische Praktiken in der Diskussion. Universität Bern. 14.-15.02.2020.

14.-15.02.2020 (gem. mit Joachim Harst, Melanie Rohner) Organisation des Workshops „Vergleich – Übersetzung – Weltliteratur. Komparatistische Praktiken in der Diskussion.“ Universität Bern.

24.10.2019 Vortrag „Textual Work as Practice of Evidence Production in Novels by Guzel’ Yakhina and Aleksandr Ilichevskii.“ Für: The Cultural Work of Fictions: Trajectories of Literary Studies in the 21st Century. Justus-Liebig-Universität, Gießen.

24.01.2019 (gem. mit Mario Huber, Dimitri Smirnov) Organisation und Einleitung zu: TextVerHandlungen: Literaturwissenschaft praxeologisch. Graduiertensymposium. Karl-Franzens-Universität, Graz.

27.11.2018 Vortrag „Reisen in den Kommunismus. Berichte über Sowjetrussland und die Sowjetunion 1917–1938.“ Für: Interdisziplinäre Ringvorlesung „Kulturthema: Reisen“, Karl-Franzens-Universität, Graz.

21.11.2018 Vortrag „Forms of Work as Work of Form: The Poetics of Work and Labour in Texts by Tret’yakov, Platonov and Shalamov.“ Für: Forms at Work: New Formalist Approaches in Literary Studies, Justus-Liebig-Universität, Gießen.

04.07.2018 Vortrag „Nationalism and the Haunting of the Soviet Past in Ol’ga Slavnikova’s Novel ‘2017’.“ Für: ASN European Conference: Nationalism in Times of Uncertainty, Karl-Franzens-Universität, Graz.

14.06.2018 Vortrag „The Literary and the Social: Analysing Literary Narratives about Communist Past.“ Für: The Literary in Life. The Social, Affective and Experimental in Narratives across Media, University of Tampere.

06.04.2018 Präsentation „Zeitgenössische Romane über den Kommunismus aus komparatistischer Perspektive.“ Für: Komparatistik in Österreich. Literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien.

10.11.2017 (gem. mit Mario Huber) Impulsvortrag „Ist Literaturwissenschaft aus praxeologischer Perspektive möglich und sinnvoll?“ Für: Mediale Praktiken. Eine interdisziplinäre Diskussion aktueller Praxistheorien am Beispiel von Andreas Reckwitz, Karl-Franzens-Universität, Graz.

15.07.2017 Vortrag „Literarische Narrationen von Sprachwechslern als Transfermedien für die Erinnerung an den Kommunismus.“ Für: Verflechtungen, Transfer und Kontakt in und mit Osteuropa. Neue Forschungen zu Osteuropa, Universität zu Köln.

02.06.2017 Vortrag „Narrative Recherchen: Romane von Sergej Lebedev und Ilija Trojanow zur historischen Amnesie in Russland und Bulgarien.“ Für: INTER INTER INTER – komparatistische Forschung im Dazwischen, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien.

Preise

GEWI-Preis für Dissertationen 2020 der Karl-Franzens-Universität, Graz

 
Nach oben scrollen