Alles Verblendung?
Was wir (nicht) wahrnehmen können, sollen, wollen

XVIII. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Universität Innsbruck, 25.-28. Mai 2021

Das Institut der Vergleichenden Literaturwissenschaft der Universität Innsbruck freut sich, die XVIII. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft von 25. bis 28. Mai 2021 auszurichten.

Die Tagung widmet sich unter dem Titel "Alles Verblendung? Was wir nicht wahrnehmen können, sollen, wollen" einem breiten Spektrum von Themen, die (scheinbare) Doppelstrukturen wie Oberfläche und Dahinter in den Blick nehmen.

Die Titel der Vorträge sowie die Einteilung der Panels finden Sie unter dem Menüpunkt „Programm“.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Tagung rein virtuell abgehalten.

 

 

 

 

Nach oben scrollen