Publikationen

Schriftenverzeichnis Dr. Wolfgang Scheffknecht

Selbständige Publikationen

1. Die Hofammänner von Lustenau. Ein Beitrag zur Verfassungs- und Sozialgeschichte des Reichhofes, phil. Diss. [masch.] Innsbruck 1988.

2. Scharfrichter. Eine Randgruppe im frühneuzeitlichen Vorarlberg, Konstanz 1995.

3. 100 Jahre Marktgemeinde Lustenau 1902 bis 2002. Eine Chronik, Lustenau 2003.

4. [Gemeinsam mit Thomas Kremmel:] FC Lustenau 1907 bis 2007. Die Geschichte des ersten Vorarlberger Fußballvereins, Lustenau 2007.

5. [Gemeinsam mit Oliver Heinzle:] Migrationen in der Geschichte Lustenaus. Katalog zur Ausstellung in der Galerie Stephanie Hollenstein, 20.9. bis 18.12.2011, Lustenau 2011.

Aufsätze

1. Das Amt des Hofammanns in Lustenau, in: Montfort 35 (1983), S.17-34.

2. Der Beginn der römischen Herrschaft in Vorarlberg. Eine Untersuchung anhand der literarischen Quellen, in: Jahrbuch Vorarlberger Landesmuseumsverein 131 (1987), S.23-33. (Auch erschienen als: Der Beginn der römischen Herrschaft in Vorarlberg. Eine Untersuchung anhand der literarischen Quellen, in: Die Römer in den Alpen. Historikertagung in Salzburg 13.- 15.XI. 1986 (Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer herausgegeben von der Kommission III (Kultur). Berichte der Historikertagungen, Neue Folge 2), Bozen 1989, S.55-69.

3. Lustenau von 1847 bis 1870. Zum historischen Hintergrund von Casimir Hämmerles Jugendzeit, in: Karl Heinz Burmeister/Klaus Plitzner (Hg.), Casimir Hämmerle. Ein Vorarlberger in Wien 1847 bis 1920 (Schriften des Vorarlberger Landesarchivs 4), Bregenz 1987, S.18-52.

4. Kriegsflüchtlinge und Kriegsgefangene in Vorarlberg, in: Gerhard Wanner (Hg.), 1914-1918. Vorarlberg und der Erste Weltkrieg. Quellen und Darstellung, Dornbirn o.J. [1989], S.62-71.

5. Das Lustenauer Hofrecht von 1593, in: Montfort 41 (1989), S.277-288.

6. Fahrende Leute und Scharfrichter. Beispiele für nicht-seßhafte und seßhafte Außenseiter und Randgruppen in der Geschichte Vorarlbergs, in: Von Bettlern, Gaunern, Hexen... Randgruppen in Vorarlberg vor der Industrialisierung (Dornbirner Schriften. Beiträge zur Stadtkunde 8), Dornbirn 1990, S.23-51.

7. Armut – Mobilität – Kriminalität. Zwei in Vorarlberg gedruckte Gaunerlisten als sozialgeschichtliche Quellen, in: Biblos 39 (1990), S. 219-229.

8. Armut und Not als soziales Problem. Aspekte der Geschichte vagierender Randgruppen im Bereich Vorarlbergs vom 16. bis zum 18. Jahrhundert, in: Innsbrucker Historische Studien 12/13 (1990), S.69-96.

9. Hochgerichtsbarkeit und Galgen im Reichshof Lustenau, in: Jahrbuch des Vorarlberger Landesmuseumsvereins 135 (1991), S.217-222.

10. „Arme Weiber“. Zur Rolle der Frau in den Unter- und Randschichten der vorindustriellen Gesellschaft, in: Alois Niederstätter/Wolfgang Scheffknecht (Hg.), Hexe oder Hausfrau. Das Bild der Frau in der Geschichte Vorarlbergs, Sigmaringendorf 1991, S.77-109.

11.Ein Tal im Umbruch. Bemerkungen zu den wirtschaftlichen und politischen Verhältnissen im Kleinen Walsertal in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Klaus Plitzner/Wolfgang Scheffknecht (Hg.), Engelbert Keßler 1834 bis 1922. Ein kaiserlicher Rat aus dem Kleinen Walsertal (Schriften des Vorarlberger Landesarchivs 6), Bregenz 1991, S.13-50.

12. „Bitte also Euch recht dringend, mich nicht länger in dieser Vatalen Verlegenheit stecken zu lassen,...“. Briefe eines Lustenauer Wundarzneistudenten aus Innsbruck (1801), in: Alemannia Studens. Mitteilungen des Vereins für Vorarlberger Bildungs- und Studentengeschichte 1 (1991), S.83-93.

13. Der Rhein: Vom Bindeglied zur Grenze. Das Werden einer Grenze am Beispiel des Reichshofes Lustenau, in: Der Alpenrhein und seine Regulierung. Internationale Rheinregulierung 1892-1992, Rorschach 1992, S. 58-66.

14. Die Ausstattung des Lustenauer Pfarrhofes und der Lustenauer Pfarrkirche im ausgehenden 16. und beginnenden 17. Jahrhundert, in: Lustenau und seine Geschichte 3 (1992), S.67-94.

15. Die Bibliothek des P. Martin Rusch aus Dornbirn. Katalog und Beschreibung der erhaltenen Bestände, in: Alemannia Studens. Mitteilungen des Vereins für Vorarlberger Bildungs- und Studentengeschichte 2 (1992), S.65-91.

16. Dörfliche Eliten am Beispiel der Hofammänner von Lustenau und der Landammänner von Hohenems, in: Montfort 46 (1994), S.77-96.

17. Wanderarbeit und Assimilation. Die italienische und trentinische Zuwanderung am Beispiel Lustenau (ca. 1880 bis ca. 1945), in: Karl Heinz Burmeister/Robert Rollinger (Hg.), Auswanderung aus dem Trentino – Einwanderung nach Vorarlberg. Die Geschichte einer Migrationsbewegung mit besonderer Berücksichtigung der Zeit von 1870/80 bis 1919, Sigmaringen 1995, S. 269-321.

18. Wasenmeister im Südteil Vorarlbergs, in: Andreas Rudigier/Peter Strasser (Hg.), Montafon. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Frau Eleonore Schönborn zum 75. Geburtstag (Bludenzer Geschichtsblätter 24-26), Bludenz 1995, S.246-263.

19. Bludenz im Jahrhundert der Aufklärung (1730-1814), in: Manfred Tschaikner (Hg.), Geschichte der Stadt Bludenz. Von der Urzeit bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, Sigmaringen 1996, S.281–421.

20. Entstehung und Frühgeschichte des Bregenzer Gymnasiums im Spannungsfeld der politischen Ideologien, in: 1895-1995. Festschrift Bundesgymnasium Bregenz, Bregenz 1996, S.71-88.

21. Josef Sigmund Nachbauer, in: Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, S.118 (identisch in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Aufl. Bregenz 2000, S.122, und in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.122).

22. Die Pest, in: Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, S.83-84 (identisch in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Aufl. Bregenz 2000, S.85-86, und in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.85-86).

23. Frühe Pockenschutzimpfung in Lustenau, in: Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, S.110-111 (identisch in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Aufl. Bregenz 2000, S.114-115, und in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.114-115).

24. Rheinüberschwemmungen, in: Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, S.96-98 (identisch in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Aufl. Bregenz 2000, S.100-102, und in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.100-103).

25. Bernhard Riedmiller, in: Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, S.117-118 (identisch in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Aufl. Bregenz 2000, S.121-122, und in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.121-122).

26. Franz Josef Rosenlächer, in: Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, S.127-128 (identisch in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Aufl. Bregenz 2000, S.134-135, und in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.134-135).

27. Scharfrichter, in: Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, S.100-101 (identisch in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Auf. Bregenz 2000, S.104-105, und in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.104-105).

28. Die Vorarlberger Landesbibliothek, in: Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, S.267-269 (identisch in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Aufl. Bregenz 2000, S.289-290, und in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.290-291).

29. Lustenau im Revolutionsjahr 1848/49. Ereignisse – Persönlichkeiten – Voraussetzungen, in: Alois Niederstätter/Wolfgang Scheffknecht (Hg.), „...haßt als warmer Republikaner die Fürsten“. Beiträge zur Geschichte der Revolution 1848/49 in Vorarlberg (Alemannia Studens. Sonderband 4), Regensburg 1998, S.167-228.

30. Der Reichshof Lustenau als landwirtschaftliche Einheit. Bemerkungen zu seiner Agrargeschichte während der frühen Neuzeit, in: Montfort 51 (1999), S.57-110.

31. Die Schweizer Rieder – Bemerkungen zu ihrer Eigentums- und Nutzungsgeschichte, in: Vorarlberger Naturschau 6 (1999), S.35-44.

32. „Ländel der Freiheit und Duldsamkeit“. Bemerkungen zur Formierung des liberal-großdeutschen Lagers in Lustenau bis um 1890, in: Montfort 51 (1999), S.340-378.

33. Der Pfarrer und der „Satans Gehülfe“. Eine Miszelle zur Realität des „Systems Metternich“ in Lustenau, in: Alemannia Studens. Mitteilungen des Vereins für Vorarlberger Bildungs- und Studentengeschichte 9 (1999), S.87-96.

34. Die Revolution von 1848/49 in Vorarlberg, in: Vorarlberg Chronik, 2. überarbeitete Aufl. Bregenz 2000, S.143-145 (identisch in Vorarlberg Chronik, 3. überarbeitete Aufl. Bregenz 2005, S.143-145).

35. „Da gab es in Lustenau, ich weiß nicht mehr an welchem Tage, beinahe ein Auflauf...“. Lustenau vor und während der Revolution von 1848/49, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung 118 (2000), S.139-184.

36. Feldmarschall Suworow und die russischen Truppen im Bodenseeraum (1799), in: Rheticus 22/4 (2000), S.131-167.

37. „Gehässigkeit und Parteienleidenschaft“. Bemerkungen zur Formierung der politischen Lager und zum politischen Klima in Höchst im ausgehenden 19. Jahrhundert, in: Klaus Plitzner/Wolfgang Scheffknecht (Hg.), Minister Dr. Emil Schneider. Ein Unterrichtsminister aus dem „schwärzesten Oesterreich“! 1883-1961 (Schriften des Vorarlberger Landesarchivs 7), Schwarzach 2001, S.23-83.

38. Der Schüler Schneider. Bemerkungen zur Schulzeit Emil Schneiders unter besonderer Berücksichtigung seiner Gymnasialzeit in Bregenz, in: Klaus Plitzner/Wolfgang Scheffknecht (Hg.), Minister Dr. Emil Schneider. Ein Unterrichtsminister aus dem „schwärzesten Oesterreich“! 1883-1961 (Schriften des Vorarlberger Landesarchivs 7), Schwarzach 2001, S.85-113.

39. Fremde Wanderkrämer und Keßler in der Grafschaft Hohenems und im Reichshof Lustenau, in: Mark Häberlein/Martin Zürn (Hg.), Minderheiten, Obrigkeit und Gesellschaft. Integrations- und Abgrenzungsprozesse im süddeutschen Raum, St. Katharinen 2001, S.233-267.

40. Kommunikationsstrukturen am Rande des Schwäbischen Reichskreises: Die Reichsgrafschaft Hohenems in der Frühen Neuzeit, in: Carl A. Hoffmann/Rolf Kießling (Hg.), Kommunikation und Region (Forum Suevicum. Beiträge zur Geschichte Ostschwabens und der benachbarten Regionen 4), Konstanz 2001, S.161-201.

41. Scharfrichter. Vom römischen Carnifex bis zum frühneuzeitlichen Staatsdiener, in: Bernd-Ulrich Hergemöller (Hg.), Randgruppen in der spätmittelalterlichen Gesellschaft, 3. neu bearbeitete Aufl., Warendorf 2001, S.122-172.

42. Das Botenwesen in der Herrschaft Hohenems. Ein Beitrag zur Geschichte der Kommunikation in der frühen Neuzeit, in: Montfort 53 (2001), S.323-341.

43. Stigmatisierung und Stigma-Management. Bemerkungen zur Geschichte der Lindauer Scharfrichter in der Frühen Neuzeit, in: Bernd Marquardt/Alois Niederstätter (Hg.), Das Recht im kulturgeschichtlichen Wandel. Festschrift für Karl Heinz Burmeister zur Emeritierung, Konstanz 2002, S.247-282.

44. Grenzlage, Identitätsbildung und Schmuggel in Spätmittelalter und früher Neuzeit: Der Reichshof Lustenau als Beispiel, in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung 120 (2002), S.161-202.

45. Politische Milieubildung am Rhein. Lustenau und Höchst – eine „blaue“ und eine „schwarze“ Hochburg?, in: Georg Sutterlüty (Hg.), Ruf aus Vorarlberg um Gleichberechtigung. Politik in Vorarlberg vor 1918, Regensburg 2002, S.121-148.

46. Reichsfreie Territorien im frühneuzeitlichen Vorarlberg: Blumenegg, St. Gerold, Hohenems und Lustenau, in: Manfred Tschaikner (Hg.), 200 Jahre Blumenegg bei Österreich. Beiträge zur Regionalgeschichte (Bludenzer Geschichtsblätter 72-74), Bludenz 2004, S.110-144.

47. Die Anfänge des Fußballsports in Lustenau. Bemerkungen zur gesellschaftlichen und politischen Geschichte des FC Lustenau 07 vor dem Ersten Weltkrieg, in: Wolfgang Weber (Hg.), Regionalgeschichten – Nationalgeschichten. Festschrift für Gerhard Wanner zum 65. Geburtstag (Schriftenreihe der Rheticus-Gesellschaft 44), Feldkirch 2004, S.227-261.

48. Die Herrschaft Hohenems – ein Minderstaat im Heiligen Römischen Reich, in: Norbert Schnetzer (Hg.), freye Khunst. Die Anfänge des Buchdrucks in Vorarlberg (Schriften der Vorarlberger Landesbibliothek 11), Graz-Feldkirch, 2005, S.10-93.

49. Reichspräsenz und Reichsidentität in der Region: Der Reichshof Lustenau, in: Rolf Kießling/Sabine Ullmann (Hg.), Das Reich in der Region während des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit (Forum Suevicum. Beiträge zur Geschichte Ostschwabens und der benachbarten Regionen 6), Konstanz 2005, S.307-340.

50. Die Reichsgrafschaft Hohenems im 18. Jahrhundert, in: Emser Almanach 6/12 (2005), S.7-20.

51. Reform und Rebellion: Vorarlberg im Spannungsfeld zwischen Heiligem Römischen Reich, Österreich und Bayern, in: Bayerns Griff zum Bodensee. Territoriale Veränderungen am nordöstlichen Bodensee in napoleonischer Zeit (Neujahrsblatt des Museumsvereins Lindau 46), Lindau 2005, S.127-153.

52. Ausgrenzung und gesuchte Nähe. Bemerkungen zur Grenze zwischen der „Ehrlichen“ und der „Unehrlichen“ Gesellschaft am Beispiel der frühneuzeitlichen Scharfrichter im Heiligen Römischen Reich, in: Beate Burtscher-Bechter/ Peter W. Haider/ Birgit Mertz-Baumgartner/ Robert Rollinger (Hg.), Grenzen und Entgrenzungen. Der mediterrane Raum (Saarbrücker Beiträge zur Vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft 36), Würzburg 2006, S.257-284.

53. Beharrung und Reform: Vorarlberg zwischen Österreich und Bayern, in: Carl A. Hoffmann/Rolf Kießling (Hg.), Die Integration in den modernen Staat. Ostschwaben, Oberschwaben und Vorarlberg im 19. Jahrhundert (Forum Suevicum. Beiträge zur Geschichte Oberschwabens und der benachbarten Regionen 7), Konstanz 2007, S.91-122.

54. Modernisierung und Verbürgerlichung: Lustenau 1860 bis 1914, in: Thomas Albrich/Werner Matt/Hanno Platzgummer (Hg.), Stadt und Bürgertum im Bodenseeraum. Forschungsbericht – Fachgespräche. Dokumentation zur internationalen Tagung „Stadt und Bürgertum im Bodenseeraum“. 6. Dornbirner Geschichtstage, 19. bis 21.11.2003, Dornbirn 2008, S.185-209.

55. Vom bürgerlichen Vergnügen zum Massensport. Bemerkungen zur Frühgeschichte des Fußballs in Lustenau, in: Peter Mauritsch/Werner Petermandl/Robert Rollinger/Christoph Ulf (Hg.), Antike Lebenswelten. Konstanz – Wandel – Wirkungsmacht. Festschrift für Ingomar Weiler zum 70. Geburtstag (Philippika. Marburger altertumskundliche Abhandlungen 25), Wiesbaden 2008, S.191-210.

56. Rückbruch – Neuanfang – Kontinuum. Lustenau in der Nachkriegszeit, in: Vespa, Petticoat und Kofferradio. Lustenau in den langen 50er Jahren, Lustenau 2008, S.10-50 und 161-171.

57. „Hoptsach an ar Gränz“. Grenze und Grenzbewusstsein in Lustenau während des 1. Weltkrieges, in: Tobias G. Natter (Hg.), „Kanton Übrig“. Als Vorarlberg zur Schweiz gehören wollte, Bregenz 2008, S.108-119.

58. Der Reichshof Lustenau und das Ende des Alten Reiches, in: Neujahrsblätter des Historischen Archivs der Marktgemeinde Lustenau 1 (2010), S.6-38.

59. Zigeuner im Reichshof Lustenau, in: Neujahrsblätter des Historischen Archivs der Marktgemeinde Lustenau 1 (2010), S.77-105.

60. Zigeuner im frühneuzeitlichen Vorarlberg, in: Österreich in Geschichte und Literatur 54 (2010), S.283-297.

61. Verrechtlichung und Kriminalisierung von bäuerlichem Widerstand: Der Schweizerriedstreit im frühneuzeitlichen Reichshof Lustenau, in: Neujahrsblätter des Historischen Archivs der Marktgemeinde Lustenau 2 (2011), S.47-92.

62. In einem von ‚Häretikern’ umgebenen Land. Aspekte der katholischen Konfessionalisierung in der Reichsgrafschaft Hohenems und im Reichshof Lustenau im 17. Jahrhundert, in: Dietmar Schiersner / Andreas Link / Barbara Rajkay / Wolfgang Scheffknecht (Hg.), Augsburg, Schwaben und der Rest der Welt. Neue Beiträge zur Landes- und Regionalgeschichte. Festschrift für Rolf Kießling zum 70. Geburtstag, Augsburg 2011, S. 221-255.

Herausgeberschaften/Redaktion

1. [gemeinsam mit Alois Niederstätter:] Hexe oder Hausfrau. Das Bild der Frau in der Geschichte Vorarlbergs, Sigmaringendorf 1991.

2. [gemeinsam mit Klaus Plitzner:] Engelbert Keßler. Ein kaiserlicher Rat aus dem Kleinen Walsertal 1834 bis 1922 (Schriften des Vorarlberger Landesarchivs 6), Bregenz 1991.

3. [Redaktion:] Vorarlberg Chronik, Bregenz 1997, weitere überarbeitete und erweiterte Auflagen 2000 und 2005.

4. [gemeinsam mit Alois Niederstätter:] „...haßt als warmer Republikaner die Fürsten“. Beiträge zur Geschichte der Revolution 1848/49 in Vorarlberg (Alemannia Studens. Sonderband 4), Regensburg 1998.

5. [gemeinsam mit Klaus Plitzner:] Minister Dr. Emil Schneider. Ein Unterrichtsminister aus dem „schwärzesten Oesterreich“! 1883-1961 (Schriften des Vorarlberger Landesarchivs 7), Schwarzach 2001.

6. [gemeinsam mit Dietmar Schiersner, Andreas Link und Barbara Rajkay:] Augsburg, Schwaben und der Rest der Welt. Neue Beiträge zur Landes- und Regionalgeschichte. Festschrift für Rolf Kießling zum 70. Geburtstag, Augsburg 2011.

7. [gemeinsam mit Oliver Heinzle:] Lustenau Lesebuch. Geschichten aus der Marktgemeinde am Rhein, Dornbirn 2011.

8. [gemeinsam mit Rolf Kießling:] Umweltgeschichte in der Region (Forum Suevicum. Beiträge zur Geschichte Oberschwabens und der benachbarten Regionen 9), Konstanz 2011 (im Druck).