ProjektmitarbeiterInnen

Mag. Dr. phil. Beate Maria Pomberger

Anzengrubergasse 13/13, 1050 Wien

 

Telefon: +43 681 10716307

  met.arch2000@gmail.com

http://www.met-2000.eu

https://independent.academia.edu/BeateMariaPomberger

 


Ausbildung

1969 – 1973

Volksschule Gassergasse Wien ;
erster Musikunterricht in Blockflöte Musikschule Margareten

1973/74 – 1980/81

Bundesgymnasium Rainergasse Wien V, neusprachlicher Zweig, Matura;
Klavierunterricht und Beginn des Gesangstudiums, Prayner Privatkonservatorium für Musik und dramatische Kunst Wien

1981 – 1982: 

Gasthörerin an der Meisterklasse für Bühnenbild, Meisterklasse  Univ. Prof. Erich Wonder, Akademie für angewandte Kunst

1982 – 1987

Architekturstudium an der Technischen Universität Wien, Abschluss erster Studienabschnitt

1987 – 1990

Studium von Lied und Oratorium, Meisterklasse Univ. Prof. Dr. Roman Ortner) Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien, Abschluss mit Konzertdiplom

2003 – 2009

Diplomstudium der Ur- und Frühgeschichte an der Universität Wien, Abschluss mit Auszeichnung, Magistra phil.

2009 – 2014

Doktoratsstudium der Ur- und Frühgeschichte an der Universität Wien, Abschluss mit einstimmiger Auszeichnung, Doktorin phil.
Titel der Dissertation: „Wiederentdeckte Klänge. Musikinstrumente und Klangobjekte der Epochen Neolithikum, Bronzezeit, Eisenzeit und Römische Kaiserzeit im Gebiet zwischen der Salzach und dem Donauknie. Frequenzanalysen, Schallpegelmessungen, Reichweiten.“
Betreuer: PD DI. Dr. Peter Stadler, Naturhistorisches Museum Wien und Universität Wien; PD. Dr. Urs Leuzinger, Archäologisches Amt Thurgau, Schweiz und Universität Innsbruck; Univ. Prof. Dr. Christoph Reuter, Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien.

(u a. Besuch der Lehrveranstaltungen: Musikinstrumente des Mittelalters, Phänomene des musikalischen Hörens - Grundlagen der Psychoakustik, Grundlagen der Musikinstrumentenakustik)

Wissenschaftliche Projektmitarbeit

2004/7 – 8

Archäologische Lehrgrabung I in Gars/Thunau, Niederösterreich

2006/4 & 6

Archäologische Grabung in Leobendorf/Burg Kreuzemstein, Niederösterreich

2008/7 – 8

Archäologische Lehrgrabung II in Gars/Thunau, Niederösterreich

2008/11 – 2009/2

Eingabe von urnenfelderzeitlichen Bilddaten, Forschungsprojekt „Winserion Bilddatenbank Montelius“, Österreichische Akademie der Wissenschaften

2011

Tonaufnahmen für CD „Sitularia – Klänge aus der Hallstattzeit“ (Leitung Michaela Lochner, Österreichische Akademie der Wissenschaften

2012/3

Eingabe von Bilddaten prähistorischer Musikinstrumente; Forschungsprojekt „Winserion Bilddatenbank Montelius“, Dissertation Universität Wien

2014/11

Eingabe von mesolithischen und frühneolithischen Bilddaten, Forschungsprojekt „Winserion Bilddatenbank Montelius“, Naturhistorisches Museum Wien

2015/5

Eingabe von Fundorten, Forschungsprojekt Erstellung einer Liste aller Fundorte Österreichs mit Angaben der prähistorischen Kulturen, Naturhistorisches Museum Wien

Wissenschaftliche Vorträge

2009/11

„Tonklang – Klingende Keramik. Prähistorische und historische Musikinstrumente aus gebranntem Ton.“, „Musik & Archäologe“, Naturhistorisches Museum Wien

2010/4

„Vorstellung und Analysen einiger urzeitlicher Gefäßflöten und Keramik-pfeifen.“ Österreichische Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte, Universität Wien

2010/10

„Die Gefäßflöten von Brunn am Gebirge/Flur Wolfholz – Rekonstruktion und Spielart.“ Internationales ÖGUF-Symposium, Naturhistorisches Museum Wien

2012/3

„Am Anfang war die Stimme – musikalisch-musikarchäologischer Streifzug durch die Prähistorie.“, „Musik & Archäologe“, Naturhistorisches Museum Wien

2012/10

„Am Anfang war die Stimme – musikalisch-musikarchäologischer Streifzug durch die Prähistorie.“, Museum für Archäologie, Frauenfeld, Kanton Thurgau, Schweiz

2013/6

„Römische Musikinstrumente“ Archäologischer Park Carnuntum

2014/7

„Die Entwicklung der Musikinstrumente und Klangobjekte von der Spätbronzezeit bis zu Latènezeit im Gebiet zwischen der Salzach und dem Donauknie.“ Internationales Symposium der polnischen Akademie der Wissenschaften Pozen, Muzeum Archeologiczne w Biskupinie, Polen

2014/10

„Glocken und ihre prähistorischen Vorgänger – Akustik und Deutung.“ Internationales ÖGUF-Symposium und Universität Innsbruck, Theatersaal Naturparkschule Fließ, Tirol

2015/1

„Neolithische Instrumentenfunde aus dem Herzen Europas – Forschungen zur Akustik des Neolithikums.“ Österreichische Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte, Universität Wien

2015/6

„Die Entwicklung der Musikinstrumente im Osten Österreichs und seiner östlichen Nachbarländer anhand akustischer Analysen“, Universität Innsbruck

2015/11

„Vom Horn zum Horn – Entwicklungsgeschichte des Hornes“. VortragsKonzertreihe „Musik & Archäologie“, Wien

2016/04

„Urgeschichtliche Musikinstrumente in Europa“,  Lange Nacht der Forschung, Universität Innsbruck   

2016/11

„Die Funde frühneolithische Gefäßflöten in Brunn am Gebirge“, VortragsKonzertreihe „Musik & Archäologie“, Wien

Wissenschaftliche Publikationen

2005

Vorneolithische architektonische Strukturen in Palästina und dem Zweistromland. Unpublizierte Proseminararbeit Universität Wien 2005.

2009 a

Das urnenfelderzeitliche Gräberfeld von Mannersdorf am Leithagebirge. Online gestellte Diplomarbeit, Universität Wien 2009. Im Druck.

2009 b

Eine frühneolithische Gefäßflöte von Brunn am Gebirge, Archäologie Österreichs 20/2, 2009, 55–58.

2011a

Die Keramikglocke von Brunnkirchen. Die Bronzeglocke aus dem Gräberfeld von Hallstatt. Einfache Gefäßflöten aus Keramik. In: Sitularia, Klänge aus der Hallstattzeit, CD. Begleittext zur CD. Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien 2011.

2011b

Trommeln in der Urgeschichte. Das Beispiel der urnenfelderzeitlichen Keramiktrommel aus Inzersdorf ob der Traisen, Niederösterreich. Archäologie Österreichs 22/2, 2011, 34–43.

2014 a

Die Gefäßflöten von Brunn am Gebirge/Flur Wolfholz - Rekonstruktion und Spielart. Online publiziert, https://independent/academia.edu/BeateMariaPomberger

2014 b

Vorneolithische architektonische Strukturen in Palästina und dem Zweistromland. Unpublizierte Proseminararbeit Universität Wien 2005.

2014 c

Das urnenfelderzeitliche Gräberfeld von Mannersdorf am Leithagebirge. Online gestellte Diplomarbeit, Universität Wien 2009. Im Druck.

2015 a

Eine frühneolithische Gefäßflöte von Brunn am Gebirge, Archäologie Österreichs 20/2, 2009, 55–58.

2015 b

Die Keramikglocke von Brunnkirchen. Die Bronzeglocke aus dem Gräberfeld von Hallstatt. Einfache Gefäßflöten aus Keramik. In: Sitularia, Klänge aus der Hallstattzeit, CD. Begleittext zur CD. Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien 2011.

2016 a

Trommeln in der Urgeschichte. Das Beispiel der urnenfelderzeitlichen Keramiktrommel aus Inzersdorf ob der Traisen, Niederösterreich. Archäologie Österreichs 22/2, 2011, 34–43.

2016 b

Die Gefäßflöten von Brunn am Gebirge/Flur Wolfholz - Rekonstruktion und Spielart. Online publiziert, https://independent/academia.edu/BeateMariaPomberger

2016 c

B.M. Pomberger/N. Kotova/P. Stadler: Flutes of the first European farmers. In Vorbereitung.

2016 d

Bronzebommeln und Schellen – eine klangliche Errungenschaft aus der Spätbronze- und frühen Eisenzeit. Studia archaeologica Brunensia Jubiliäumsband zu Ehren von Dr. Etela Studeníková, In Vorbereitung

2016 e

Signalpfeiferl aus drei Jahrtausenden in Niederösterreich. Festschrift für Clemens Eibner. In Vorbereitung.

Preise

2015

Bücherpreis für den besten Artikel der Archaeologia Austriaca, ÖAW/OREA und Institut für Urgeschichte und historische Archäologien/Universität Wien  

Schulprojekte

2013/4

Werkstatt Musikarchäologie, Hauptschule Seewalchen, Projekt der Kommission für Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen. UNESCO-Welterbe

2014/3

Werkstatt Musikarchäologie, Volksschule Keutschach, Schulprojekt der Kommission für Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen, UNESCO-Welterbe

2015/4

Werkstatt Musikarchäologie GRg 15, Diefenbachgymnasium, 1150 Wien

2015/9

Werkstatt Musikarchäologie Musikschule Langenzersdorf, NÖ

2015/10

Werkstatt Musikarchäologie, Lange Nacht der Museen, Museum Traismauer, NÖ

2016/2

Werkstatt Musikarchäologie GRg 15, Diefenbachgymnasium, 1150 Wien

2016/10

Werkstatt Musikarchäologie, Lange Nacht der Museen, Museum Traismauer, NÖ

Lehrveranstaltung Universitäten

2016 SS

Musikarchäologie (Übung), Universität Wien, Institut für Urgeschichte und historische Archäologien

Populär-wissenschaftliche Dokumentation –
Film & CD & Tonaufnahmen/Videos

2011

„Sitularia – Klänge aus der Hallstattzeit“ Michaela Lochner (Hrsg.), Österreichische Akademie der Wissenschaften, ISBN 978-3-7001-7002-0.

2014

„Klänge der Steinzeit“ Sounds of the Stone Age, Regie: Petrus van der Let, Martin Luksan, Aschaffenburg 2014, ISBN 978-3-86569-923-7.
Gesendet: TV-Kanal BRalpha 16. und 17. April 2014.
Vorgeführt:Festivals: XXV Rassegna Internazionale del Cinema Archeologico (Rovereto, Italien 7. - 11. Oktober 2014); MEDIMED in Sitges / Spanien 17. - 19. Oktober 2014;
XIV International Archaeological Film Festival of the Bidasoa in Irun / Spanien, 17. – 22. November 2014;
The Archaeology Channel International Film and Video Festival (15. - 19. Mai 2015) Eugene / Oregon, USA.

2015

„Metall-Zeiten“ oder die Hierarchisierung der Gesellschaft. Regie: Petrus van der Let., Aschaffenburg 2015, ISBN 978-3-86596-926-8.

2016

Ceramic Drums - Trichterbecher Culture/Tontrommeln der Trichterbecherkultur Mährens und Deutschlands. ArchäoMusik Vienna. https://youtu.be/PtRDEuJ7RQc

Conche – Bull Roar – Rattle. ArchäoMusik Vienna. https://youtu.be/54peLkcYa_g

Musical Bows - Swinging Strings/Musikbögen – schwingende Saiten.   ArchäoMusik Vienna. https://youtu.be/tWWgP5-sLVc

Ocarina Liubcova-orniţa - Ceramic Drum. ArchäoMusik Vienna. https://youtu.be/pawMcIM6-8I

Pebbles'Sound - Klingender Kiesel. ArchäoMusik Vienna. https://www.youtube.com/watch?v=5MHN1ANFLGM

Vessel Flute Brunn am Gebirge/Wolfholz. ArchäoMusik Vienna. https://youtu.be/QR_qIt4rBuw

Vessel Flute from Brunn am Gebirge/Wolfholz and Musical Bow. ArchäoMusik Vienna. https://youtu.be/JBS425u084k

Horaz carmen 3.12 “Miserarum est nec amori”. Ars serena  https://www.youtube.com/watch?v=QMik0jEOke8&feature=youtu.be

Horaz carmen 1.5. „Quis multa gracilis“. Ars serena.https://www.youtube.com/watch?v=QMik0jEOke8&feature=youtu.be

Kulturvermittlung & Gruppen-Kommunikation

2004/7

Führungen von Besuchergruppen durch die Ausstellung „WegZeiten“in der Kartause Mauerbach, Österreichisches Bundesdenkmalamt

2011/4 – 11

Führungen von Besuchergruppen in der Niederösterreichischen Landesausstellung „Erobern – Entdecken – Erleben im Römerland Carnuntum; Petronell-Carnuntum, Bad Deutsch-Altenburg, Hainburg an der Donau

2007 – 2014

Kulturvermittlung /Führungen von Schulklassen und Besuchergruppen durch den Archäologischen Park Carnuntum, Niederösterreich

Projektmanagement

1979 – 1995

unzählige Konzert, Theater- und Tanzprojekte

1995– dato

Gründung, künstlerische und wirtschaftliche Leitung des Vereins „Musik-Ensemble-Theater 2000“, ZVR Nr. 191 868 475

2006– dato

Gründung und Sprecherin des Arbeitskreises „Musikarchäologie“, Österreichische Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte, Veranstaltungsmanagerin von Vorträgen

2007– dato

Gründung und Veranstaltung der „VortragsKonzertreihe Musik & Archäologie“, Veranstaltungsorte: Naturhistorisches Museum Wien, Dominikanerkloster Wien, Festsaal Obere Augartenstrasse Wien

2004– dato

Die Gefäßflöten von Brunn am Gebirge/Flur Wolfholz - Rekonstruktion und Spielart. Online publiziert, https://independent/academia.edu/BeateMariaPomberger

2007 – dato

B.M. Pomberger/N. Kotova/P. Stadler: Flutes of the first European farmers. In Vorbereitung.

2009– dato

Instrumentenbau - Nachbau prähistorischer und historischer  Musikinstrumente, Autodidakt (Leiern, Musikbögen, Zithern, Flöten, Pfeiferl, Rohrblattinstrumente, Trommeln, Schwirrblätterm Schrapper, Tonglocken- und Rasseln, Hörner, Tuben, Gefäßflöten, Schneckentrompeten)

Forschungsschwerpunkte

Entwicklung der Musikinstrumente und Klangobjekte Mitteleuropas Archäoakustik

Künstlerische Tätigkeiten - klassischer Gesang

Freischaffende Sängerin mit Soloengagements (Internationales Raba-Festival/Ungarn, Niederösterreichisches Donaufestival, Festspielhaus St. Pölten, Wiener Musikverein, Wiener Festwochen 2000, Gast an der Staatsoper Prag/Erstaufführung der Oper „What Price Confidence?“ (E. Krenek) in Tschechien, Wiener Taschenoper/Künstlerhaus Wien, Europäisches Forum Alpbach, Gustav Mahler Festwochen in Toblach/Südtirol, RadioKulurhaus Wien, Haydnkonzerte auf Schloß Esterhazy/Eisenstadt, Archäologischer Park Carnuntum, Schloß Vösendorf, Slowenien, Kroatien, Spanien, Deutschland und Österreich) und Chorengagements (Burgtheater Wien 1996 – 1998, Staatsoper Wien Zusatchor, Volksoper Wien Zusatzchor, Arnold-Schönberg Chor, Philharmonia Chor Wien, Salzburger Festspiele, Pfingstfestspiele und Osterfestspiele Salzburg, Seefestspiele Mörbisch, Styriarte, Festival International d’Art Lyrique d’Aix-en Provence, Ravenna Festival, Festspielhaus Baden-Baden, Lucerne Festival, Teatro Real Madrid, Teatro Colon/Buenos Aires, Polytheater Peking/China, u.a.). Sie konzertierte mit dem Ensemble Kontrapunkte, der Wiener Kammersymphonikern, dem Philharmonischem Orchester Satu Mare und dem Ensemble „die reihe“; zahlreiche Liederabende und Konzerte führten sie ins In- und Ausland. 1995 gründete sie das Musik-Ensemble-Theater 2000, mit dem sie ihre vorwiegend musikalisch-literarischen Programm realisierte. 2002 folgten sie Gründung des Barockensembles „Il Farnace“, 2006 das Ensembles Ars serena und 2012 das Ensemble ArchäoMusik Vienna. Rundfunkaufnahmen, CD, Filme. Ihre Vorliebe gilt vor allem dem Liedgesang, wobei Lieder aller Epochen von der Antike bis zur Gegenwart in ihrem Repertoire zu finden sind.

Dirigenten: Sir George Solti, Sir Simon Rattle, Christian Thielemann, Seiji Ozawa, Kiril Petrenko, Thomas Hengelbrock, Nikolaus Hanoncourt, Philipp Jordan, Ricardo Muti, Claudio Abbado, Roberto Abbado, Andrès Orozco-Estrada, Alejo Pèrez, Christoph Eschenbach, Guido Mancusi, Leopold Hager, u. a.

Orchester: Wiener Philharmoniker, Berliner Philharmoniker, Münchner Philharmoniker, RSO-Wien, Wiener Symphoniker, NDR-Sinfonieorchester, Münchner Rundfunkorchester, Concentus Musicus Wien, u .a.

Ensemble Ars serena: Tafelmusik bei den römischen Gaumenfreuden in Carnuntum, Römerfest Carnuntum; Gesang, Leier, Flöten;

ArchäoMusik Vienna: Steinzeitfest Keutschach, Eröffnung Keltendorf „Salina“ Bad Dürrnberg, Keltenmuseum Hallein, Pfahlbausymposium im NHM-Wien, Kantonsmuseum Thurgau, Schweiz; Gesang, Musikbogen Trommeln, Hörner, Rasseln, Gefäßflöten.

Sprach- und EDV-Kenntnisse

Deutsch                      Muttersprache

Englisch                      verhandlungssicher

Französisch                wissenschaftliche Literatur

Italienisch                   wissenschaftliche Literatur

Spanisch                     wissenschaftliche Literatur

Latein                         passive Kenntnisse

Russisch                     passive Kenntnisse

 

MS-Office 2013

ALEPH-Recherchen

Winserion Bilddatenbank Montelius 2014

Adobe Illustrator

Adobe Photoshop

Adobe Audition 3.0

Sonic Visualizer 2.3

Tontechnik-Rechner sengpielaudio

Irfan View