Projekte und Forschung

Qualifikationsprofil

Die Aus- bzw. Weiterbildung in einem Universitätskurs ist in dieser Weise einzigartig in Österreich und bietet besonders durch die Vernetzung mit unterschiedlichen Fachdisziplinen der Universität Innsbruck und dem Bundesdenkmalamt einen besonders nachhaltigen Aspekt. Gleichzeitig wird durch die teilnehmenden Institutionen ein hoher Ausbildungsstandard geboten, der auch internationalen Ansprüchen entspricht. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sollen die AbsolventInnen u.a. mit dem Bundesdenkmalamt, sonstigen Institutionen, Firmen und Privatpersonen zusammenarbeiten können und diese hinsichtlich Planung, Ansprache, Material, Erhaltungsbedingungen und Restaurierung fachkundig beraten. Den Abschluss des Universitätskurses stellt die Zertifizierung zum/zur „Restaurator historischer Kachelöfen“ dar.

Der Kurs richtet sich an Meister der Berufsgruppe der Hafner, Platten- und Fliesenleger und Keramiker sowie an StudentInnen bzw. AbsolventInnen der Fächer Archäologien, Kunstgeschichte und Europäische Ethnologie. Die Voraussetzung für die Teilnahme am Universitätskurs der Universität Innsbruck stellen folgende Kriterien dar.

 

  • Meister-Abschluss in der Berufsgruppe der Hafner, Platten- und Fliesenleger und Keramiker
    bzw.
  • Bachelor/Bakkalaureus (oder höherer akademischer Grad)