Projekte und Forschung

Russland
Europa/Asien 

ABTlogo_abt

Ein traditioneller russischer Spinnrocken ist L-förmig und besteht aus zwei Elementen: die lopastka oder Klinge, eine vertikale Platte mit breiten flachen oberen Teil an den der Bund Flachs oder Wolle, kudel genannt, befestigt wird, und die dontse, oder Basis, ein waagerechtes ruderblattförmiges Brett auf dem die Spinnerin sitzt und die Struktur durch das Gewicht ihres Körpers stabilisiert. Manchmal ist der Spinnrocken aus einem einzigen Stück Holz geschnitzt. Einem Baumstumpf mit einer  im rechten Winkel abstehenden Wurzel. In einigen Gegenden hat der obere Teil des Blattes die Form eines Kammes, und die kudel wurde auf den Zähnen befestigt.






Russia, distaff 2
Beidseitig mit Schlitten und Vögel bemalter russischer Spinnrocken. Provinz Archangelsk, 19. Jh. Höhe 88 cm; Länge der Basis (dontse) 58 cm.
Russia, woman spinning

Russin beim Spinnen.
Aus: Kate Heintz Watson, Textiles and Clothing. The Library of Home Economics 10 (Chicago 1907)   (17.06.2016)

Russia, distaff detail
Detailansicht eines bemalten Spinnrockens. 19. Jh. Nördliche Dwina, Region Wologda.
Aus: Natalija V. Taranovskaya, Nikandr V. Maltsev, РУССКИЕ ПРЯЛКИ / Russian Distaffs (Leningrad 1970).

Russia_spindles
Auflagespindeln aus einem Stück Holz gedrechselt. Längen: 35 cm und 32 cm.
Russia, distaff
Stabförmiger russischer Spinnrocken mit geometrischen Schnitzereien und roter Bemalung, 19. Jh., Länge: 129,5 cm. Dieser Spinnrocken weißt zwar nicht die traditionelle L-Form auf erlaubt aber der Spinnerin eine größere Mobilität. Unter den Arm geklemmt kann damit auch während des Gehens gesponnen werden.
Russia, woman spinning, pre 1950
Russin beim Spinnen. Auf Diesem Foto erkennt man den typischen L-förmigen Spinnrocken und die lange, hölzerne Spindel. Vor 1950.