Projekte und Forschung

Rumänien
Europa

ABTlogo_abt

 

Romania, Transylvania, spindles
Hölzerne Spindeln aus Siebenbürgen (Transsylvanien), Rumänien. Längen: 29 cm (rechts) und 32 cm (links).

 

 

Romania,Bucovina, spindles
Aus einem Stück Holz gedrechselte Spindeln aus der Bukowina. Längen: 40 cm und 36 cm.

 

Romania, Bukovina, spindles
Hölzerne Auflagespindeln aus der Bukowina, Rumänien. Längen von 30,3 cm bis 33 cm.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Romania, Sandominic women spinning


Zwei Frauen beim Spinnen mit Handspindeln und sehr langen Spinnrocken.

Obwohl die Frau links im Bild die zu spinnenden Fasern anzufeuchten scheint, wie dies etwa bei Flachs üblich ist, deutet das flauschige Aussehen der Fasern am Spinnrocken eher auf Wolle hin. Postkarte von 1936, Originalfoto von Josef Fischer (1898 – 1985), Sibiu.
Beschriftung auf der Rückseite: Torcatoare in Sân Dominic / Spinnerinnen in Sân Dominic. Sândominic ist eine Gemeinde im Kreis Harghita, Rumänien. Die Gemeinde liegt im Szeklerland, eine ethno-kulturelle Region im östlichen Siebenbürgen, und besteht aus einem einzigen Dorf, Sândominic.

 

Romania, woman spinning 1

Romania, woman spinning 2

Rumäninnen beim Spinnen mit Fallspindeln.

 

Romania, woman spinning 3







Frau und Kind in rumänischer Nationaltracht.
Die Frau spinnt mit einer Spindel mit Spinnwirtel. 1930er Jahre.

Romania, Apuseni Mountains, distaffs
Spinnrocken aus dem Apuseni-Gebirge (auch Apusen oder Siebenbürger Westkarpaten, rumänisch Munții Apuseni - eine Gebirgsformation im Westen Rumäniens).



Romania, Hunedoara, spindle and distaff
Spinnrocken und Spindel aus dem Kreis Hunedoara in Siebenbürgen (Postkarte und Briefmarke).

 

Romania, Transylvania, distaffs
Spinnrocken aus Siebenbürgen (Transsylvanien), Rumänien. Längen: 161,5 cm (links), 159 cm (Mitte) und 150,5 cm (rechts). Diese schön geschnitzten Spinnrocken (Details rechts im Bild) wurden, wie Abnützungsspuren belegen, mit dem unteren Ende in den Boden gesteckt.




Romania, turning a spindle

 

 

 

 







Herstellung einer Spindel aus Lindenholz mittels einer Fiedeldrehbank.
A = Schnitzen einer groben Rohform. B = Drechseln der Spindel. C = Bemalung. 1998.

Bilder aus einem Video auf YouTube:
Romanian bow lathe, Stuart King.


Für mehr Informationen:
Stuart King, Spinning a Yarn: Eastern European bow lathe turners   (17.06.2016)



Weitere Informationen zum Spinnen mit der Handspindel sowie verschiedenen rumänischen Spindeltypen finden Sie in einem erstmals 1910 veröffentlichten Buch (2. Auflage 1930). Diese Publikation wurde zu einer Zeit verfasst, in der viele heute in Europa kaum mehr ausgeübte Tätigkeiten noch zum Alltag gehörten.

Mauritius von Kimakowicz-Winnicki, Spinn- und Webewerkzeuge: Entwicklung und Anwendung in vorgeschichtlicher Zeit Europas. Mannus-Bibliothek 2, Verlag Curt Kabitzsch (Leipzig 1. Aufl. 1910 / 2. unver. Aufl. 1930).