Projekte und Forschung

Bulgarien
Europa 

ABTlogo_abt

Bulgaria, spindles 2

Bulgarische Spindeln gibt es in den unterschiedlichsten Größen. Diese hier weisen Längen von 26,2 cm bis 41,7 cm auf. Während man die kürzeren noch gut permanent in der Hand haltend zwischen den Fingern drehen kann (im Bild oben Mitte) so ist es bei den sehr langen, schwereren Exemplaren besser, wenn man diese mit der unteren Spitze auf einer Unterlage aufstützt. Für einen anschaulichen Größenvergleich wurden die längste und die kürzeste Spindel noch einmal direkt nebeneinander abgebildet (im Bild rechts). Wahlweise können auch Spinnwirtel aufs untere Ende gesteckt werden um daraus Fallspindeln zu machen. Eine solche Spindel finden Sie auf der Seite für Griechenland.

Bulgaria, spindles with whorl


 
Bulgarische Spindeln mit Spinnwirtel aus Holz und Stein (ganz rechts).
Die Spindel ganz links im Bild weist eine spiralförmige Kerbe am oberen Ende auf während die andern Spindeln einen kleinen Knauf besitzen. Längen: 26 cm bis 27,2 cm; Spinnwirteldurchmesser: 3,8 cm (Steinspinnwirtel) bis 6,5 cm.

Bulgaria_spindles_2
Fallspindel (links) sowie Fall- oder Auflagespindel (rechts). Im Laufe der Zeit haben sich bei der kleineren Spindel die gesponnenen Fäden die um den Spindelstab gewickelt wurden ins Holz eingeschnitten und eine rillenförmige Oberflächenstruktur hinterlassen (Detail links im Bild). Längen: 34 cm und 42,5 cm.
Bulgaria, top whorl spindle
Hölzerne Kopfspindel (Zwirnspindel) mit einem eisernen Haken am oberen Ende, 19. Jh.
Schwere Spindeln dieses Typs (diese hier wiegt 139,55 g) wurden meist nicht zum Spinnen sondern zum Verzwirnen einen oder mehrerer Garne benutzt. Wie dies gehandhabt wurde kann man in einer Publikation aus dem Jahre 1910 erfahren, in der Zwirnspindeln aus Rumänien abgebildet sind und der Arbeitsvorgang beschrieben wird (siehe "Zwirnspindeln", Rumänien).

Bulgaria, short distaff
Kurzer, hölzerner Spinnrocken. 1. Hälfte 20. Jh. Länge: 43 cm. Während lange Spinnrocken eher für das Spinnen von Flachs verwendet wurden, dienen kurze Spinnrocken zum Spinnen von Wolle.
Bulgaria, distaff_2
Geschnitzter Spinnrocken aus Holz mit Spiegel. Frühes 20. Jh. Länge: 130 cm.
Bulgarischer Spinnrocken mit Spiegel
Bemalter Spinnrocken aus sehr leichtem Holz mit Spiegel. Eine Reihe von Spinnrocken aus der Balkanregion weißt eingesetzte kleine Spiegel auf. Ob die Spinnerin eitel war? Wohl kaum. Die Spiegel haben, neben einer dekorativen, vermutlich auch eine apotropäische Funktion. 19. Jh. Länge: 102 cm, Gewicht mit Spiegel: 250,20 g.
Bulgarische Spinnrocken
Bulgarische Spinnrocken. Links: Holz, 19. Jh., Länge: 101 cm.  Rechts: Holz und Metall, 19. Jh., Länge: 109,5 cm.


Bulgarischer Spinnrocken
Bulgarischer Spinnrocken. Länge: 103 cm; Breite: 15 cm.

 

Bulgaria, woman spinning
Bulgarinnen beim Spinnenmit einem einfachen Spinnrad sowie einer Handspindel.
Markt in Tryavna
Marktplatz in Trjawna. Links im Bild eine Frau die die typischen bulgarischen Spindeln verkauft sowie zwei Frauen beim Spinnen - eine Frau die dunkle Wolle benutzt im Bild direkt rechts von der Spindelverkäuferin und eine Frau mit weißer Wolle etwa in der Mitte des Bildes. 1932.

Ottomanischer Spinnrocken und Foto 1943, Bulgarien



 

 

 

 

 

Rechts oben:
Kupferlichtdruck (Fotogravüre)  eines Bulgarischen Mädchens beim Spinnen, 1943 (Fotograf: Dr. Martin Hürlimann). Das Mädchen spinnt mit einer für Bulgarien typischen Spindel (Detailansicht links) und einem Balkanischen Spinnrockentyp.

Mitte:
Ottomanischer/türkischer Spinnrocken aus Bulgarien, Holz bunt bemalt, 19. Jh., Länge: 105 cm. Dieser Spinnrockentyp kann nicht nur in Bulgarien, sondern auch in anderen südosteuropäischen Ländern gefunden werden.

 


 

 

Bulgaria, distaff 4
Spinnrocken aus Holz. Längen: 109 cm  und 117,5 cm. 19. Jahrhundert.


Bulgarien, Spinnrocken
Spinnrocken aus Holz. L. 94 cm; B. des Blattes 11 cm.
 
Serbia, women spinning wool

Sehr ähnliche Spinnrocken wie oben findet man auch in Serbien, wo dieser Spinnrockentyp für das Spinnen von Wolle verwendet wird.
Serbische Frauen beim Aufbereiten und Spinnen von Wolle. Bild aus dem  Video Život na planini = Life on the mountain.