Projekte und Forschung

NESAT XII
Hallstatt 21. – 24. Mai/May 2014

ABTlogo_abt

Nord Europäisches Symposium für Archäologische Textilien / North European Symposium for Archaeological Textiles

Hallstatt-2014


2014 fand das zwölfte internationale Symposium für archäologische Textilien in Hallstatt statt und das Institut für Archäologien der Universität Innsbruck  war mit zwei Vorträgen und einer Präsentation in Form einer kleinen Ausstellung von Originalfunden vertreten.

Die Vorträge wurden gehalten von Beatrix Nutz von der ABT über neuzeitliche Textilfunde aus Goldbergbaugebieten in Kärnten und Salzburg mit dem Titel Mining for Textiles - Textiles for Mining und von Ina Van den Berghe vom Textiles Laboratory des Royal Institute of Cultural Heritage in Brüssel zusammen mit Beatrix Nutz  über die Resultate der Farbstoffanalysen an spätmittelalterlichen Textilien aus Schloss Lengberg, Osttirol mit dem Titel Medieval Colours of Lengberg.

Die kleine Ausstellung im Kultur- und Kongresshaus Hallstatt, die jeweils in den Pausen für die Teilnehmer der Tagung zugänglich war, zeigte ebenfalls Textilien aus dem Goldbergbau. Darunter einige Filzkappen, das Fragment eines Leinenhemdes und Teile etlicher Förder- oder Erzziehsäcke sowie zwei gestrickte Baretts des 16. Jh.

Die beiden gestrickten Kappen fanden Vergleichsstücke im Vortrag von Jane Malcolm-Davies, Hilary Davidson und R. Frost vom Tudor Tailor: "He is of no account... if he have not a velvet or taffeta hat": A survey of excavated sixteenth-century knitted caps.

 

Ausstellung Hallstatt
Ausstellung der Textilien aus dem Goldbergbau

Ausstellung-2

working on textiles
Jane Malcolm-Davis bei der Untersuchung des Strickbaretts aus dem Goldbergbau von Kärnten