Externe Habilitierte

Urs Leuzinger

Univ.-Doz. Dr. Urs Leuzinger

Amt für Archäologie
Schlossmühlestrasse 15a, Ch-8510 Frauenfeld
Kanton Thurgau, Schweiz

 

Telefon: +41 58 345 60 85
Fax: +41 58 345 60 81
  urs.leuzinger@tg.ch


Dr. Urs Leuzinger wurde 1966 in Basel geboren. Er studierte von 1986 bis 1992 Ur- und Frühgeschichte, Botanik, Geologie und Anthropologie/Anatomie an der Universität Basel. 1999 folgte die Dissertation mit einer Arbeit zu jungsteinzeitlichen Seeufersiedlungen. Seit 1999 ist Urs Leuzinger Leiter des Museums für Archäologie des Kantons Thurgau in der Schweiz. Weiters ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Mitglied der Amtsleitung des Amtes für Archäologie des Kantons Thurgau. Urs Leuzinger hatte bereits Lehraufträge an der Universität Innsbruck, der Universität Zürich und an der Universität Wien. Seine 2007 beendete Habilitationsschrift hat den Titel: „Die jungsteinzeitliche Pfahlbausiedlung Pfyn Breitenloo.“


 

Betreuer und Hauptgutachter der laufenden Dissertation „Das Kleinwalsertal – eine mesolithische Siedlungskammer mit überregionalen Kontakten“ von Caroline Posch (2016–) am Institut für Archäologien, Fachbereich Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalter- und Neuzeitarchäologie.
 
Betreuer und Hauptgutachter der laufenden Masterarbeit „Der Mann vom Tiesenjoch – Zeugnis transalpiner Kontakte in Tirol“ von Max Kaser (2016–) am Institut für Archäologien, Fachbereich Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalter- und Neuzeitarchäologie.