H.Stadler


2. Feldforschungsbilanz 2009

Treffen der Mittelalterarchäologen in Hall in Tirol



Österreichische, südtiroler, schweizer und deutsche MittelalterchäologInnen trafen sich am 8. Jänner 2010 in der Burg Hasegg in Hall in Tirol zur "2. Feldforschungsbilanz" des Fachbereiches Frühgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitarchäologie der Universität Innsbruck. Rund 70 Personen nahmen an diesem Symposium teil.

In den Räumlichkeiten der Stadtarchäologie Hall in Tirol in der Burg Hasegg stellten die Wissenschaftler Tätigkeiten und neue Ergebnisse der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit vor. Die Themenbereiche waren äußerst vielfältig und reichten vom mittelalterlichen Bergbau in Tirol über die Sonarvermessung von Bergseen bis hin zu den Verteidigungswerken des ersten Weltkriegs in den Dolomiten.

Im Publikum saßen Fachleute und Laien aus allen Landesteilen. Unter den Vortragenden befanden sich auch zwei Südtiroler Forscher: Prof. Helmut Rizzolli aus Bozen hielt einen Vortrag über den spektakulären Fund eines mittelalterlichen Münzschatzes bei Tulfes, während Dr. Christian Terzer aus Kurtatsch über die fotografische und archäologische Aufnahme eines Abschnittes der österreichischen Befestigungsanlagen an der Dolomitenfront referierte, die im Sommer 2009 stattgefunden hat.

Laut Prof. Harald Stadler, dem Organisator des Symposiums, sind solche Treffen wichtig, um die grenzüberschreitende Vernetzung der Forscher zu gewährleisten, da viele Forschungsfragen nicht an den Landesgrenzen halt machen, sondern eine großräumige Betrachtungsweise benötigen. Ein weiteres Anliegen ist es, die vielen Förderer, Gönner und Interessierte, ohne die archäologische Forschung oft nicht möglich wäre, in die neuesten Forschungen einzubinden und sie an den Ergebnissen teilhaben zu lassen.

Die Tagung zur 3. Feldforschungsbilanz ist für Jänner 2011 geplant.



Tagung zur 2. Feldforschungsbilanz 2009

 

Abb.1: 
Tagung zur 2. Feldfor-schungsbilanz 2009

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: DI Walter Hauser (Bundesdenkmalamt), Uni-Prof. Dr. Harald Stadler (Uni Ibk, Organisator), Uni Prof. Dr. Walter Leitner (Uni Ibk, Institutsleiter Archäologie)

Abb.2 (v.li.n.re.):
DI Walter Hauser (Bundes-denkmalamt), Uni-Prof. Dr. Harald Stadler (Univ. Ibk, Organisator), Uni-Prof. Dr. Walter Leitner (Univ. Ibk, Leiter des Instituts für Archäologien)

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: Dr. Sylvia Mader (Museumsleitung Stadtarchäologie), Uni-Doz. DDr. Helmut Rizzolli (Forscher, Münzexperte)

Abb.3 (v.li.n.re.):
Dr. Sylvia Mader (Muse-umsleitung Stadtarchäologie Hall ), Uni.-Doz. DDr. Helmut Rizzolli (Forscher, Münzex-perte)

 

 

 

 

 

 

 



Fotos©  Stadtarchäologie Hall

Nach oben scrollen