funde

3. Internationale Doktorandentagung Mittelalterarchäologie


Call for Papers

Der Fachbereich für Mittelalter- und Neuzeitarchäologie der Universität Innsbruck, die Stadtarchäologie Hall sowie das Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen laden Euch herzlich zur 3. Internationalen Doktorandentagung Mittelalterarchäologie nach Österreich ein. Die Veranstaltung findet dieses Mal vom 28. – 30. März 2014 auf der Burg Hasegg in der historischen Salzstadt Hall in Tirol statt.

Die Doktorandentagung wird seit 2012 als Initiative von Doktoranden in Kooperation mit Hochschulen und Denkmalpflegeeinrichtungen organisiert. Unser Ziel ist es, allen Promotionsstudenten der Mittelalter- und Frühneuzeitarchäologie abseits der großen Fachkongresse und unabhängig von Hochschulherkunft und Thema regelmäßig die Möglichkeit anzubieten, sich in einem kleineren und persönlicheren Rahmen untereinander vorzustellen, auszutauschen und mit verschiedenen europäischen Kollegen zu vernetzen, die bereits langjährig im Berufsleben stehen. Auf diese Weise sollen neue Perspektiven und Strategien für die eigene Tätigkeit aber auch Anregungen zu einer stärkeren Internationalisierung von Arbeitsfeldern über die eigenen Institutsgrenzen hinaus gegeben werden, die uns heute das vereinte Europa ermöglicht.     

Neben der Präsentation des eigenen Arbeitsstandes in Form von Kurzvorträgen steht ein workshop-basiertes Problemforum mit Debatte aber auch ein intensives Rahmenprogramm mit Abendvorträgen, Exkursionen in die Umgebung, einer Stadtführung sowie gemeinsamen Essen mit viel Zeit für Gespräche auf dem Programm.

Interessierte Doktoranden bitten wir, uns einen kurzen Abstract (als PDF oder Word-doc) mit nicht mehr als 300 Wörtern sowie ihrem Namen und Adresse an Mittelalterarchaeologie@uibk.ac.at zu übersenden. Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2014.
Auch Studierende im Grund- und Masterstudium können gerne ohne Abhalten einer Präsentation  teilnehmen (auch hier Anmeldeschluss 15. Januar).
Die Kurzvorträge sollten 20 Minuten nicht überschreiten. Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch. Referenten die ihre Präsentation auf Deutsch halten möchten, werden gebeten, diese mit englischen Untertiteln zu versehen und auch ihren Abstract auf Englisch zu verfassen.     

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die während der Exkursionen anfallenden Kosten für Eintritte und eventuelle Transfers mit öffentlichen Verkehrsmitteln zahlt jeder Teilnehmer vor Ort selbst. Die Organisatoren sind gerne bei der Suche nach günstigen Unterkünften und der Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten behilflich. Zur fakultativen Bestellung der Mittag- und Abendessen senden wir ein gesondertes Rundschreiben.

Studierende und Promovierende aus Mittelosteuropa möchten wir ganz besonders ermuntern, sich zu beteiligen.

Für Hotelvorschläge in Hall in Tirol und Jugendherberge Innsbruck siehe: Hotels in Hall in Tirol


Für Rückfragen zum Ablauf wendet Euch bitte direkt an uns:  

Mag. Beatrix Nutz
FB Mittelalterarchäologie
Universität Innsbruck
Langer Weg 11
A-6020 Innsbruck

beatrix.nutz@uibk.ac.at

Christoph Kühne M.A.
Sem. für Ur- und Frühgeschichte
Universität Göttingen
Nikolausberger Weg 15
D-37073 Göttingen

ckuehne@uni-goettingen.de

Birthe Lehnberg M.A.
Sem. für Ur- und Frühgeschichte
Universität Göttingen
Nikolausberger Weg 15
D-37073 Göttingen

Birthe.Lehnberg@gmx.de