Literatur zur Innsbrucker Universitätsgeschichte (Auswahl)


Gesamtdarstellungen:

  • Ignatz DE LUCA: Versuch einer akademischen gelehrten Geschichte von der Kaiserl. Königl. Leopoldinischen Universität zu Insbruck. Journal der Litteratur und Statistik, Innsbruck 1782.
  • Jakob PROBST: Geschichte der Universität in Innsbruck seit ihrer Entstehung bis zum Jahre 1860, Innsbruck 1869.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: Geschichte der Universität Innsbruck 1669-1945. (=Rechts- und Sozialwissenschaftliche Reihe 14, hrg. von Wilhelm Brauneder), Frankfurt, 2. Auflage1996.


Die Matrikel der Universität Innsbruck:

Ältere Reihe (1671-1810, abgeschlossen vorliegend):

Matrikel der Universität Innsbruck, Innsbruck 1951-1992, 3 Abteilungen, 11 Bände, Begründer der Gesamtreihe: Franz HUTER.

  • I. Abteilung "Matricula Philosophica (1671-1755)", 3 Bände, bearbeitet von Franz HUTER (Band 1 und 2) und Anton HAIDACHER (Band 2 und 3).
  • II. Abteilung "Matricula Theologica (1672-1755)", 3 Bände, bearbeitet von Johann KOLLMANN.
  • III. Abteilung "Matricula Universitatis (1755-1810)", 5 Bände, bearbeitet von Edith WEILER (Band 1) und Gerhard OBERKOFLER (Band 2, 3 und 4), sowie von Peter GOLLER (Band 5).

Jüngere Reihe (1810-1945, Herausgeber: Peter Goller – schon erschienen):

  • Abteilung: Medizinische Fakultät. Band 1 (1869-1900), bearbeitet von Peter GOLLER, Innsbruck 1995.
  • Abteilung: Katholisch-Theologische Fakultät Band 1 (1857-1900), bearbeitet von Peter GOLLER, Innsbruck 1995.
  • Abteilung: Verzeichnis der Pharmaziestudenten 1854-1918, bearbeitet von Peter GOLLER, Innsbruck 1996.
  • Abteilung: Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät 1849-1918, 2 Bände, bearbeitet von Peter GOLLER, Innsbruck 1998.


Darstellungen zur Universitätsgeschichte (17./18.Jh.):

  • Zur Gründungsgeschichte der Universität vgl. Gottfried MRAZ: Geschichte der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck von ihrer Gründung bis zum Jahr 1740. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 3), Innsbruck 1968.
  • Manfred BRANDL: Die Theologische Fakultät Innsbruck 1773-1790. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 5), Innsbruck 1969.
  • Andreas FALKNER: Geschichte der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck 1740-1773. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 4), Innsbruck 1969.
  • Nikolaus GRASS: Die Kirchenrechtslehrer der Innsbrucker Universität von 1672 bis zur Gegenwart. Ein Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte Österreichs, in: Veröffentlichungen des Museum Ferdinandeum 31 (1951), 157-212.
  • Nikolaus GRASS: Weineinnahmen zur Ausstattung alter Universitäten. Ein Beitrag zur Wirtschaftsgeschichte der Hohen Schulen, in: ders.: Alm und Wein, Hildesheim 1990, 365-382.
  • Anton HITTMAIR: Geschichte der k.k. Universitätsbibliothek in Innsbruck, in: Zeitschrift des Ferdinandeums III/54 (1910), 1-161.
  • Franz HUTER: Die Anfänge der Innsbrucker Juristenfakultät (1671-1686), in: Zeitschrift für Rechtsgeschichte. Germanistische Abteilung 85 (1968), 223-247.
  • Franz HUTER: Hieronymus Leopold Bacchettoni. Ein Beitrag zur Verselbständigung der Chirurgie als Lehrfach an den Universitäten nördlich der Alpen. (=Schlern Schriften 275), Innsbruck 1985.
  • Franz-Heinz HYE: Die Innsbrucker Familie Weinhart im Tiroler Geistesleben (1600-1833). (=Schlern-Schriften 258), Innsbruck 1970.
  • Reinhard MOOS: Der Verbrechensbegriff in Österreich im 18. und 19. Jahrhundert. Sinn- und Strukturwandel, Bonn 1968.
  • Helmut REINALTER: Geheimbünde in Tirol. Von der Aufklärung bis zur Französischen Revolution. (=Schriftenreihe des Südtiroler Kulturinstituts 9), Bozen 1982.
  • Eckhart SEIFERT: Paul Joseph Riegger (1705-1775). Ein Beitrag zur theoretischen Grundlegung des josephinischen Staatskirchentums. (=Schriften zur Rechtsgeschichte 5), Berlin 1973.
  • Rainer SPRUNG: Die Verehrung des Heiligen Ivo an der Universität Innsbruck, in: Ex Aequo et Bono. Willibald Plöchl zum 70. Geburtstag, hrg. von Peter LEISCHING u.a., Innsbruck 1977, 129-173.
  • Alfred Ritter von WRETSCHKO: Die Geschichte der Juristischen Fakultät an der Universität Innsbruck 1671-1904, Innsbruck 1904.


Literatur zur Universitätsgeschichte (1782-1848):

  • Peter GOLLER: Die Osttiroler Studenten an der Universität Innsbruck vor 200 Jahren - 1792-1810, in: Osttiroler Heimatblätter 60 (1992/Nr. 4-7).
  • Nikolaus GRASS: Claudius Martin Ritter von Scherer. Universitätsprofessor und Protomedicus in Innsbruck und Graz, in: Recht und Geschichte. Festschrift für Hermann Baltl, hrg. von Helfried Valentinitsch, Graz 1988, 183-218.
  • Franz HUTER: Der Weg zur Innsbrucker Baufakultät (seit 1792). (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 9), Innsbruck 1970.
  • Franz HUTER: Der Tierärztliche Unterricht in Innsbruck 1781-1900. (=Sitzungsberichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-Historische Klasse 261/3), Wien 1969.
  • Franz HUTER: Die Wiedererrichtung des Medizinisch-Chirurgischen Studiums zu Innsbruck nach 1814, in: Tiroler Heimat 31/32 (1967/68), 57-77.
  • Zoran KONSTANTINOVIC: "In der praktischen Philosophie ist ihm die Menschenwürde das Wesentlichste..." Zu Franz Miklosic' Bewerbung um die Innsbrucker Lehrkanzel für Philosophie [1838/39], in: Österreichische Osthefte 33 (1991), 95-103.
  • Andreas MITTERBACHER: Der Einfluss der Aufklärung an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 2), Innsbruck 1962.
  • Gerhard OBERKOFLER: Studien zur Geschichte der Österreichischen Rechtswissenschaft (vom 18. zum 20. Jahrhundert). (=Rechtshistorische Reihe 33), Frankfurt 1984.
  • Gerhard OBERKOFLER: Zur Gründungsgeschichte des Akademischen Turnunterrichts in Innsbruck, in: Sport und Universität. 125 Jahre Sport an der Universität Innsbruck, hrg. von Friedrich FETZ, Innsbruck 1972, 103-117.
  • Hans VOLTELINI: Die Wiedereröffnung der Universität in Innsbruck im Jahre 1826, in: Tiroler Heimat Neue Folge 1 (1928), 5-61.


Literatur zur Universitätsgeschichte (1848-1918/45):

  • Michael GEBHARDT: Ignaz Vinzenz Zingerle, Adolf Pichler und der Germanistische Lehrstuhl an der Universität Innsbruck, in: Mitteilungen aus dem Brenner Archiv 11 (1992), 28-38.
  • Peter GOLLER: Die Lehrkanzeln für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Innsbruck 1848 bis 1945. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 15), Innsbruck 1989.
  • Peter GOLLER: Katholisches Theologiestudium an der Universität Innsbruck vor dem Ersten Weltkrieg (1857-1914). (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 19), Innsbruck 1997.
  • Peter GOLLER: Die Vorarlberger Studenten an der Universität Innsbruck (1849-1880), in: Alemannia Studens 3 (1993), 21-87.
  • Peter GOLLER: Die südslawischen Medizinstudenten an der Universität Innsbruck 1869-1904, in: Österreichische Osthefte 36 (1994), 315-334.
  • Peter GOLLER und Gerhard OBERKOFLER: Mineralogie und Geologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (1867-1945). (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 15), Innsbruck 1990.
  • Nikolaus GRASS: Francesco Schupfer und Tullius von Sartori-Montecroce als Rechtshistoriker an der Universität Innsbruck, in: Festschrift für Carl Hellbling, Salzburg 1971, 195-258.
  • Anton HOLAUSEK und Alois KERNBAUER (Hrg.): Fritz Pregl an Karl Berthold Hofmann. Briefe aus den Jahren 1904-1913. (=Publikationen aus dem Archiv der Universität Graz 25), Graz 1989.
  • Johann HOLZNER und Gerhard OBERKOFLER (Hrg.): Ausbruch aus der Provinz. Adolf Pichler-Alois Brandl. Briefwechsel (1876-1900). (=Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft, Germanistische Reihe 16), Innsbruck 1983.
  • Franz HUTER (Hrg.): Hundert Jahre Medizinische Fakultät Innsbruck 1869 bis 1969, 2 Bände. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 7), Innsbruck 1970.
  • Franz HUTER (Hrg.): Die Fächer Mathematik, Physik und Chemie an der Philosophischen Fakultät zu Innsbruck bis 1945. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 10), Innsbruck 1971.
  • Hundert Jahre Theologische Fakultät Innsbruck. (=Zeitschrift für Katholische Theologie 80/1, 1958).
  • Heinz JANETSCHEK: Aus der Geschichte der Zoologie in Innsbruck, in: Verhandlungen der Deutschen Zoologischen Gesellschaft in Innsbruck 1968, Leipzig 1969, 56-65.
  • Heinz JANETSCHEK: Hundert Jahre Naturwissenschaftlich-Medizinischer Verein Innsbruck, in: Berichte des Naturwissenschaftlich-Medizinischen Vereins Innsbruck 58 (1970), 1-12.
  • Vinzenz JOHN: Statistischer Teil, in: Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck in den Jahren 1848-1898, Innsbruck 1899, 67-264.
  • Hedda LEEB [-HOFER]: Geschichte der Universität Innsbruck von 1898 bis 1908. Statistischer Teil, phil. Diss., 2 Bände, Innsbruck 1967.
  • Peter LEISCHING: Zur Rechtsgeschichte der Innsbrucker "Jesuitenfakultät", in: Tiroler Heimat 39 (1975), 101-124.
  • Walter N. MAIR: Die romanische Philologie an der Universität Innsbruck bis 1918, in: Tiroler Heimat 46/47 (1982/83), 111-144.
  • Valerie MÜLLER: Karl Theodor von Inama-Sternegg. (=Tiroler Wirtschaftsstudien 31), Innsbruck 1976.
  • Alois NIEDERSTÄTTER: Feuerstein ist nach wie vor bei den Veilchenblauen... Die Briefe von Richard Wollek an den Vorarlberger Landeshauptmann Adolf Rhomberg (1897/98), in: Alemannia Studens 2 (1992), 13-64.
  • Gerhard OBERKOFLER: Die Rechtslehre in italienischer Sprache an der Universität Innsbruck (1864-1904). (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 11), Innsbruck 1976.
  • Gerhard OBERKOFLER und Hermann ÖLBERG: Dokumente zur Geschichte der indogermanischen und allgemeinen Sprachwissenschaft sowie der altindischen Geschichte und Altertumskunde an der Universität Innsbruck. Von den Anfängen (1861) bis 1945. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 12), Innsbruck 1984.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: Von der Lehrkanzel für Kosmische Physik zur Lehrkanzel für Meteorologie und Geophysik an der Universität Innsbruck. Von Josef Maria Pernter bis Herfried Hoinkes (1890-1975), in: 100 Jahre Institut für Meteorologie und Geophysik an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck 1890-1990. (=Veröffentlichungen der Universität Innsbruck 178), Innsbruck 1990, 11-96.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: Materialien zur Geschichte der naturhistorischen Disziplinen in Österreich. Die Botanik an der Universität Innsbruck 1860-1945. (=Forschungen zur Innsbrucker Universitätsgeschichte 17), Innsbruck 1991.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: Die Astronomie an der Universität Innsbruck 1888-1929, in: Hundert Jahre Astronomie an der Universität Innsbruck 1892-1992. (=Uni-Retrospektiven 2), Innsbruck 1992, 5-104.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: "... in letzter Linie entscheiden ja doch Persönlichkeiten den Gang der Geschichte." Zum Briefwechsel zwischen Alfons Huber und Julius Jung (1874-1897), in: Der Schlern 68 (1994), 379-436.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER (Hrg.): Alfons Huber. Briefe 1859-1898. Ein Beitrag zur Geschichte der Innsbrucker Historischen Schule um Julius Ficker und Alfons Huber, Wien 1995.
  • Gerhard OBERKOFLER und Eduard RABOFSKY: Heinrich Lammasch (1853-1920). Notizen zur akademischen Laufbahn des großen österreichischen Völker- und Strafrechtsgelehrten, Innsbruck 1993.
  • Helga ROGENHOFER-SUITNER: Ignaz Vinzenz Zingerle 1825-1892. Ein Lebensbild. Gedenkschrift zum 100. Todesjahr, Meran 1992.
  • Ernst-August SEYFARTH - Steven J. ZOTTOLI: Ludwig Mauthner (1840-1894): Neuroanatomist and Noted Ophthalmologist in Fin-de-Siècle Vienna, in: Brain, Behavior and Evolution 37 (1992), 252-259.
  • Maria STEIBL: Die Universität als "Vorschule für die verschiedenen Berufszweige des männlichen Geschlechts" (1877). Darstellung von Problemen des Frauenstudiums auf der Grundlage bisher unveröffentlichter Dokumente der Universität Innsbruck (19. Jahrhundert), in: Tiroler Heimat 50 (1987), 219-248.
  • Shigeki TOMO: Eugen von Böhm-Bawerk. Ein großer österreichischer Nationalökonom zwischen Theorie und Praxis. (=Beiträge zur Geschichte der deutschsprachigen Ökonomie 5), Marburg 1994.


Universitätsgeschichte nach 1918:

  • Michael GEHLER: Studenten und Politik. Der Kampf um die Vorherrschaft an der Universität Innsbruck 1918-1938. (=Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte 6), Innsbruck 1990.
  • Peter GOLLER: Franziska Mayer-Hillebrand als Franz Brentano-Forscherin. Zur Wiederentdeckung der wissenschaftlichen Philosophie in Österreich nach 1945, in: Tiroler Heimat 53 (1989), 153-164.
  • Peter GOLLER: Nationalökonomie und Soziologie an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck 1914-1945, in: Tiroler Heimat 54 (1990), 125-146.
  • Peter GOLLER und Gerhard OBERKOFLER: "... dass auf der Universität für die Lehre, die dort vertreten wird, wirkliche Gründe gegeben werden!" Wolfgang Gröbner (1899-1980). Mathematiker und Freidenker, in: Österreichische Mathematik und Physik, hrg. von der Zentralbibliothek für Physik in Wien, Wien 1993, 9-30.
  • Peter GOLLER: „… natürlich immer auf wissenschaftlicher Ebene!“ Mystifikationen. Die geisteswissenschaftlichen Fächer an der Universität Innsbruck im Übergang von Nazifaschismus zu demokratischer Republik nach 1945, Innsbruck 1999.
  • Peter GOLLER: Der Dozentenkader der naturwissenschaftlichen Fakultät Innsbruck und die Befreiung vom Nazifaschismus 1945-1951, Innsbruck 2000.
  • Peter GOLLER: Josef Winthuis’ Habilitation für Völkerkunde an der Universität Innsbruck 1929-1932, in: Der Schlern 75 (2001), 107-115.
  • Peter GOLLER: Die Osttiroler Studenten an der Philosophischen Fakultät der Universität Innsbruck in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Osttiroler Heimatblätter 11/2002.
  • Michael HEIDER u.a. (Hrg.): Politisch zuverlässig - Rein arisch - Deutscher Wissenschaft verpflichtet. Die geisteswissenschaftliche Fakultät in Innsbruck 1938-1945. (=Skolast-Sondernummer), Bozen 1990.
  • Susanne LICHTMANNEGGER: Die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck 1945-1955. Zur Geschichte der Rechtswissenschaft in Österreich im 20. Jahrhundert. (=Rechts- und Sozialwissenschaftliche Reihe 23, hrg. von Wilhelm Brauneder), Frankfurt 1999.
  • Susanne LICHTMANNEGGER: Frühe Wissenschafterinnen [an der Universität Innsbruck: Franziska Mayer-Hillebrand, Erika Cremer, Helene Wastl, Eva Köckeis-Stangl], in: Frauen in Tirol, hrg. von Horst Schreiber u.a., Innsbruck 2003, 199-225.
  • Gerhard OBERKOFLER: Der Kampf der Universität um die Einheit des Landes Tirol (1918-1920), in: Tiroler Heimatblätter 55 (1980), 78-89.
  • Gerhard OBERKOFLER: Bericht über die Opfer des Nationalsozialismus an der Universität Innsbruck, in: Zeitgeschichte 8 (1981), 142-149.
  • Gerhard OBERKOFLER: Berufungen von Naturwissenschaftlern der Universität Innsbruck an die Universität Berlin. Dokumente, in: Tiroler Heimat 48/49 (1984/85), 141-156.
  • Gerhard OBERKOFLER: Erika Cremer 1900-1996. Ein Leben für die Chemie, Wien 1998.
  • Gerhard OBERKOFLER: Franz Huter. Soldat und Historiker Tirols, Wien 1999.
  • Gerhard OBERKOFLER: Nikolaus Grass 1913-1999, in: Der Schlern 76 (2002), 110ff.
  • Gerhard OBERKOFLER: Wissen und Glauben. Eine Diskussion zwischen den Mathematikern Leopold Vietoris und Wolfgang Gröbner, in: Philosophie und Wissenschaft in Vergangenheit und Gegenwart. Festschrift für Herbert Hörz, hrg. von Gerhard Banse und Siegfried Wollgast, Berlin 2003, 315-337.
  • Gerhard OBERKOFLER: Eine Erinnerung an den [Innsbrucker] Moraltheologen Johannes Kleinhappl, in: Mitteilungen der Alfred Klahr-Gesellschaft 2004/Nr. 3.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: Erwin Schrödinger. Briefe und Dokumente aus Zürich, Wien und Innsbruck, hrg. von der Zentralbibliothek für Physik in Wien, Wien 1992.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: Die Medizinische Fakultät Innsbruck. Faschistische Realität (1938) und Kontinuität unter postfaschistischen Bedingungen (1945). Eine Dokumentation, Innsbruck 1999.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: Emmerich Übleis 1912-1942. Kommunistischer Student der Universität Innsbruck. Antifaschist – Spanienkämpfer – Sowjetpartisan, Innsbruck 2000.
  • Gerhard OBERKOFLER und Peter GOLLER: Universität Innsbruck. Entnazifizierung und Rehabilitation von Nazikadern 1945-1950, Bader Druck und Verlag, Angerberg 2003.
  • Sybille TERZER: Universitätsrektoren im Tiroler Landtag 1862-1918, phil. Diplomarbeit, Innsbruck 2003.
  • Alexandra TREYER: Die Sozial- und Wirtschaftsstruktur der Studenten des westlichen Pustertals in den Jahren 1850-1900, phil. Diplomarbeit, Innsbruck 2003.


Ergänzung: Weitere in den letzten Jahren am Universitätsarchiv entstandene Arbeiten zur Innsbrucker Universitätsgeschichte (Auswahl)

  • Peter GOLLER: Leo Geller und der naturalistische Rechtsrealismus jenseits von Rechtsidealismus und positivistischer Rechtsdogmatik, in: Zeitschrift für Neuere Rechtsgeschichte 23 (2001), 81-101.
  • Peter GOLLER: Österreichische Rechtswissenschaft um 1900. Aus Briefen von Carl Samuel Grünhut an Georg Jellinek (1889-1907), in: Festschrift Rudolf Palme zum 60. Geburtstag, Innsbruck 2002, 159-185.
  • Peter GOLLER: Österreichische Staatsrechtswissenschaft um 1900. Aus Briefen Edmund Bernatziks an Georg Jellinek (1891-1903), in: Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 51 (2004), 203-249.
  • Peter GOLLER: Geschichte der österreichischen Arbeitsrechtswissenschaft. Studien über Isidor Ingwer (1866-1942) und Eduard Rabofsky (1911-1994), Wien 2004 (110 Seiten).
  • Peter GOLLER: Innsbrucker Universitätsphilosophie im 20. Jahrhundert: Zwischen rational-humanistischer Brentano-Tradition, Katholizismus, faschistischem Irrationalismus und Analytischer Philosophie, in: Verdrängter Humanismus – verzögerte Aufklärung V. Band: Philosophie in Österreich 1920-1951, hrg. von Michael Benedikt, Reinhold Knoll u.a., Wien 2005, 835-841.
  • Peter GOLLER (gem. mit Gerhard OBERKOFLER): Zum Tod des jugoslawischen Patrioten und Literaturwissenschaftlers Zoran Konstantinovic (1920-2007), in: Mitteilungen der Alfred Klahr Gesellschaft in Wien 3/2007, 19-20.
  • Peter GOLLER: Die Matrikel der Universität Innsbruck. Abteilung: Theologische Fakultät, 2. Band 1900-1918, Innsbruck 2007 (369 Seiten).
  • (gem. mit Martin URMANN): Josef Ennemosers Studienweg an der Universität Innsbruck 1806 bis 1810, in: Für Freiheit, Wahrheit und Recht! Joseph Ennemoser und Jakob Philipp Fallmerayer, hrg. von Ellen Hastaba und Siegfried de Rachewiltz, Innsbruck 2009, 67-81.
  • Peter GOLLER: „Für die Lehrkanzel des öffentlichen Rechts werden … einstimmig vorgeschlagen 1o loco … Dr. Georg Jellinek …“ Zur Lehre des öffentlichen Rechts an der Universität Innsbruck (1792-1965), in: Ein Leben für Recht und Gerechtigkeit. Festschrift für Hans R. Klecatsky zum 90. Geburtstag, hrg. von Franz Matscher, Peter Pernthaler und Andreas Raffeiner, Wien 2010, 247-274.
  • Peter GOLLER: Innsbrucker „Studentenbewegung“ 1967-1974, in: in bewegung. Gaismair-Jahrbuch 2011, Innsbruck 2010, 13-24.
  • Peter GOLLER: Theo Mayer-Malys Auseinandersetzung mit der sozialistischen Arbeitsrechtswissenschaft, in: Gedächtnisschrift für Theo Mayer-Maly, hrg. von Friedrich Harrer, Heinrich Honsell und Peter Mader, Wien 2011, 187-205.
  • Peter GOLLER (gem. mit Georg TIDL): „Jubel ohne Ende!“ Die Universität Innsbruck im März 1938. Zur Nazifizierung der Tiroler Landesuniversität, Wien 2012 (209 Seiten).
  • Peter GOLLER: Die Matrikel der Universität Innsbruck. Abteilung: Philosophische Fakultät, 1. Band 1849-1905, Innsbruck 2013 (371 Seiten).
  • Gerhard OBERKOFLER: Ferdinand Cap und Otto Hittmair. Aus den Pionierjahren der Innsbrucker Theoretischen Physik, Wien-Innsbruck 2006 (111 Seiten).
  • Gerhard OBERKOFLER: Hans Kramer. Zur Erinnerung an einen Alttiroler Historiker, Angerberg 2006 (58 Seiten).
  • Gerhard OBERKOFLER: Nikolaus Grass. Einige wissenschaftshistorische Miniaturen aus Briefen und seine Korrespondenz mit dem Prager Juden Guido Kisch, Innsbruck 2008 (528 Seiten).
  • Sigurd Paul SCHEICHL: 150 Jahre Germanistik in Innsbruck, Innsbruck 2009 (117 Seiten).
  • Martin URMANN: Isolierte Aufklärung, marginaler Liberalismus? Überlegungen zur intellektuell-ideologischen Geschichte der Universität Innsbruck im „langen“ 19. Jahrhundert, in: Nachklänge der Aufklärung im 19. und 20. Jahrhundert. Für Werner M. Bauer zum 65. Geburtstag, hrg. von Klaus Müller-Salget und Sigurd Paul Scheichl, Innsbruck 2008, 151-164

Diplomarbeiten:

  • Elisabeth GASSER: Der akademische Germanistenverein in Innsbruck. Facetten studentisch-wissenschaftlichen Lebens an der Universität Innsbruck. Edition der Vereinschronik 1875-1885, phil. Diplomarbeit, Innsbruck 2003.
  • Ulrike GÄRTNER: Der akademische Historikerklub an der Universität Innsbruck nach 1918, phil. Diplomarbeit, Innsbruck 2010.
  • Christoph GENEWEIN: Der akademische Juristen-Verein Innsbruck 1893-1904. Beitrag zur studentischen Kultur an der Universität Innsbruck um 1900, phil. Diplomarbeit, Innsbruck 2009.
  • Herbert IRSARA: Studentisch-wissenschaftliches Leben an der Universität Innsbruck. Das erste Dezennium des akademischen Historikerklubs 1872-1882. Edition der Klubchronik, phil. Diplomarbeit, Innsbruck 2003.
  • Gertraud WILFLING: Der akademische Historikerklub an der Universität Innsbruck 1882-1892. Das zweite Jahrzehnt, phil. Diplomarbeit, Innsbruck 2011.

Vor dem Abschluss stehende Diplomarbeiten zu folgenden Themen:

  • Geschichte der klassischen Philologie an der Universität Innsbruck (1816-1964)
  • Die Universität Innsbruck im Austrofaschismus. Disziplinarverfahren gegen NS-Studierende (1933-1938)
  • Zur Geschichte der Botanik an der Universität Innsbruck im 20. Jahrhundert am Beispiel von Helmut Gams (1893-1976)
  • 1877, 1927, 1952, 1969: Zur Inszenierung von Innsbrucker Universitätsjubiläen

Im Erscheinen/im Druck:

  • Peter GOLLER: Naturrechtsstudium. Das Doktorat der Rechte an der Universität Innsbruck im Zeichen der Martini-Zeiller’schen Naturrechtslehre (1792-1848).
  • Peter GOLLER: „… 16.384 Studentendatensätze …“: Die Matrikel der Universität Innsbruck 1848-1918. Ein studentengeschichtliches Editionsvorhaben.
  • Peter GOLLER: Zur Lage der Naturwissenschaften an der Universität Innsbruck an der Jahrhundertwende 1900.
  • Peter GOLLER: Hugo Hantsch (1895-1971). Die Jahre eines Österreich-Historikers an der Universität Innsbruck 1914 bis 1923.
  • Peter GOLLER: Berufungs- und Habilitationspolitik an der Innsbrucker Juristenfakultät 1848-1975. Sozialgeschichtliche und kollektivbiographische Erhebungen zu einem Lehrkörper.