Berufene Professorinnen und Professoren (1):

Loukas Balafoutas  Experimentelle Ökonomie Balafoutas Hauptinteresse ist das ökonomische und soziale Verhalten von Menschen im täglichen Leben, als Alternative und Erweiterung von klassischen ökonomischen Modellen. Dabei stellt er sich auch die Frage, ob sich ein prosoziales Verhalten überhaupt rentiert.
Peter Bußjäger Öffentliches Recht Bußjägers Forschungsschwerpunkt bildet der Föderalismus im europäischen Mehrebenensystem sowie die Reform des österreichischen Bundesstaates. Er untersucht in seinen Arbeiten die Rolle der regionalen Ebene in Österreich und Europa sowie die Entwicklung des Föderalismus in Europa im Allgemeinen.
Monika Dannerer Germanistische Sprachwissenschaft  Die Forschungsinteressen von Monika Dannerer bewegen sich im breiten Feld der synchronen und angewandten Sprachwissenschaft. In einem aktuellen Forschungsprojekt beschäftigt sie sich mit dem Umgang mit Mehrsprachigkeit an der Universität.
Nikita Dhawan Politische Theorie mit thematischer Akzentuierung im Feld Frauen- und Geschlechterforschung Nikita Dhawan setzt ihren Fokus auf die Bereiche des Transnationalen Feminismus, der Globalen Gerechtigkeit, der Menschenrechte sowie der Demokratie und Dekolonisierung.
Georg Eckert Privates Recht der Wirtschaft Den Aktienrecht-Spezialisten Georg Eckert reizt am juristischen Forschen, Querbezüge innerhalb und außerhalb des Fachs herzustellen.
Stefan Ehrenpreis Geschichte der Neuzeit Stefan Ehrenpreis begann seine Forschungen mit einer Studie zur Verfassungsgeschichte des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation und führt diesen Arbeitsbereich bis heute fort. In Innsbruck wird er außerdem die Beziehungsgeschichte zwischen dem zentraleuropäischen frühneuzeitlichen Reich und den Gesellschaften Westeuropas in den Mittelpunkt neuer Forschungen rücken.
Francesca Ferlaino Atomphysik (Ultrakalte Quantengase)  Ferlaino nutzt ein exotisches Element für Experimente mit quantenentarteten Gasen und stark korrelierten Systemen: Erbium, ein sehr seltenes und bisher wenig beachtetes Metall, das aber vergleichsweise schwer ist und einen stark magnetischen Charakter besitzt.
Johannes Gerstmayr Maschinenelemente und Konstruktionstechnik Der Schwerpunkt seiner Forschung liegt im Bereich Mehrkörpersysteme. Diese stellen die mechanische Grundstruktur vieler Maschinen oder Geräten dar, wie Roboter, Werkzeugmaschinen, Fahrzeuge oder Bearbeitungsmaschinen.

icon-vor icon-zurueck