Durch Maßnahmen im Bereich der Mobilität von Studierenden und WissenschaftlerInnen, wie etwa der Teilnahme an EU-Bildungsprogrammen und internationalen Studienprogrammen sowie der Förderung von Teilnahmen an Joint-Study-Programmen und von kurzfristigen wissenschaftlichen Arbeiten im Ausland konnte die Anzahl der Studienabschlüsse mit gefördertem Auslandsaufenthalt in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert werden. 2012 nahmen 770 Studierende an internationalen Mobilitätsprogrammen teil.