Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts wurden an der Universität Innsbruck eine Reihe von interdisziplinär agierenden Länderzentren eingerichtet: Mit einem Frankreich-Schwerpunkt, Italien-Zentrum, Russland-Zentrum, Zentrum für Interamerikanische Studien und einem Zentrum für Kanadastudien hat die Universität Innsbruck Leuchttürme der internationalen Schwerpunktsetzung geschaffen und durch die zahlreichen Aktivitäten auch inneruniversitär das Bewusstsein für grenzüberschreitendes Arbeiten geschärft.

Die Länderzentren sind somit sowohl für die Bereiche Internationalisation at home als auch abroad von zentraler Bedeutung.