Die Präsidentin der Accademia della Crusca, Nicoletta Maraschio, gratuliert Christine Konecny zu ihrem Preis.

Christine Konecny erhielt für ihre Dissertation zu italienischen Kollokationen den „Premio Giovanni Nencioni 2012“. Die Auszeichnung wurde an der Accademia della Crusca in Florenz verliehen.

links nach rechts: Conseillère de la ville de Québec, Robert Vézina, Präsident des Conseil supérieur de la langue francaise, Ordensträgerin, Ursula Moser, Diane de Courcy, Ministre de l’Immigration et des Communautés culturelles et ministre responsable de la Charte de la langue francaise, Alexandre Cloutier, Sous-ministre aux Affaires intergouvernementales canadiennes et à la Gouvernance souverainiste.

Ursula Moser, Leiterin des Zentrums für Kanadastudien, wurde als erste Österreicherin 2012 mit dem Ordre des francophones d'Amérique ausgezeichnet.

icon-vor icon-zurueck