Kultsteine in Irland. Deutungsmuster zauberischer Traditionen vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

Mag.a Christine Zucchelli (Innsbruck / Carrigaholt, Irland)

Schriftliche Zeugnisse zur kultischen Verehrung von Steinen und Megalithdenkmalen in Irland stammen aus dem 7.-9. Jahrhundert, aber auch aus hagiogra-phischen, historischen und pseudo-historischen Ab-handlungen des 12. Jahrhunderts. Vor dem Hinter-grund dieser kirchlichen Traditionen, die in Form von Gerüchten, Sagen und Legenden bis in die Gegenwart fortleben, sollen sowohl die Korrelation von Über-lieferung und zeremonieller Nutzung von Kultsteinen, als auch deren soziale und spirituelle Funktionen vom Mittelalter bis in die Neuzeit untersucht werden.

Interessierte sind herzlich eingeladen, Eintritt frei.

Anfragen an: uni-club@uibk.ac.at

Wann: Dienstag, 22. Januar 2008, 19.30 Uhr.

Wo: Pfarrsaal Hungerburg, Gramartstrasse 4, Hungerburg Innsbruck. 

zucchelli