Jazzensembles

Der UniBigBand (UBB) als großem Klangkörper angegliedert sind noch zwei weitere kleinere Ensembles. Bezeichnend für beide ist die vergleichsweise hohe Eigenverantwortlichkeit und Kompetenz aller Mitglieder, sich in solistischer Improvisation und alternierenden Band-Leitung auszudrücken.

Die UniCombo (UC) formiert sich aus dem Pool hervorragender Musiker/Solisten der größeren Bigband und variiert je nach Wunsch vom Trio bis zum Oktett – mit und ohne Gesang. Stilistisch beherrscht die Formation nahezu alle gängigen Stile der Jazzgeschichte und ist auch außerhalb der Universität ein gerngehörtes Ensemble. Konzertreisen führten die UC auch immer wieder ins Ausland (Italien, Deutschland, USA); in New Orleans war ihr sogar vergönnt die Sängerin Charmaine Neville zu featuren.
Bereits seit vielen Jahren wird die UC regelmäßig zur musikalischen Umrahmung der Akademischen Feiern beider Universitäten engagiert.

Das JazzEnsemble (JE) ist eine weitere Band, die als Lehrveranstaltung unter der Leitung von Martin Ohrwalder geführt wird. Das JE hat wie die UniBigBand einen didaktischen Auftrag zu erfüllen und dient zum einen als Aufbauformation für Neuzugänge, um sie für den späteren Eintritt in die UniBigBand und UniCombo vorzubereiten. Zum anderen können hier Mitglieder der beiden anderen Gruppierungen ihre Fertigkeiten in freier Improvisation und Solospiel unter professioneller Anleitung erweitern und intensivieren. Im Laufe des Semesters werden für das JazzEnsemble immer wieder Auftrittsmöglichkeiten geschaffen, um auch den Umgang mit bzw. den Mut zu freier Improvisation coram publico zu schulen. Ebenso wird in diesem Ensemble darauf Wert gelegt, stilistisch sich breit gefächert zu bewegen.
Traditionellerweise stellt das JazzEnsemble als Vorgruppe bei „Jazz im Advent“ und „Big Band BBQ“ ihr Können unter Beweis.