Direkt zum Inhalt springen

Sie befinden sich in: HomeTrennzeichenueber_unsTrennzeichensondersammlungenTrennzeichensammlung_zimelien.html

Zur Homepage der Universität Innsbruck
Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
Zur Startseite der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

Zimelien

Noch als der größte Teil der historischen Buchbestände der ULB Tirol im Normalmagazin aufgestellt war, wurden einige wenige Zimelien zusammen mit den Handschriften und Inkunabeln in einem eigenen Raum untergebracht. Diese "Zimelien alt" ("alt" bedeutet, dass die Sonderaufstellung bereits alt ist) sind entweder besonders seltene oder für die lokale Buch- und Kulturgeschichte außerordentlich wertvolle Stücke. Als dann die Drucke des 16. und 17. Jahrhunderts, noch nicht aber jene des 18. Jahrhunderts eine Sonderaufstellung erhielten, wurden etwa 500 Werke aus dem 18. Jahrhundert aus dem Normalbestand ausgesondert und in einer Sammlung mit der Bezeichnung "Zimelien neu" vereinigt. Es handelt sich dabei vor allem um Bücher mit vielen Kupferstichen (z. B. botanische Tafelwerke, Architekturwerke, aber auch alte, geschlossene Zeitschriftenreihen und Lexika).

Die Zimelien-Sammlung ist durch interne Liste erschlossen.

© 2010 Universität Innsbruck
Alle Rechte vorbehalten

Innrain 50, 6020 Innsbruck, Tel. +43 512 507 2401 oder 2429, ATU57495437, ub-hb@uibk.ac.at

Aktualisiert am: 20.04.2011
Sitemap | Impressum