Direkt zum Inhalt springen

Sie befinden sich in: HomeTrennzeichenueber_unsTrennzeichendigitale-servicesTrennzeichenprojekte.html

Zur Homepage der Universität Innsbruck
Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
Zur Startseite der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

Drittmittelprojekte

Abgeschlossene Projekte

E-Infrastructures Austria

Auftraggeber: BM:WF (11/2013 - 12/2016)
Lokale Projektleitung: MMag. Silvia Gstrein

eInfrastructure

Gesamtziel des Projektes ist der koordinierte Aufbau eines österreichischen Netzwerkes zur Einrichtung und Weiterentwicklung gemeinsamer e-Infrastructures durch Bündelung von Ressourcen und vorhandenem Wissen. Ein wichtiger Teil der e-Infrastructures sind Publikationsserver und Datenrepositorien für Forschungsressourcen und Daten aus der forschungsgeleiteten Lehre. Die geplante Repositorienlandschaft soll aus verteilten/einzelnen Instanzen von gleichberechtigten Partnern bestehen. Dabei behält jede Institution die Hoheit über die eigenen Daten, wobei Cloud-Lösungen möglich sind.

Die Projektleitung erfolgt durch die Universität Wien.


Zur Projekt-Website

eBooks on Demand Network

Auftraggeber: Europäische Union Kulturprogramm (2009-2014)
Projektleitung: MMag. Silvia Gstrein

eod - ebooks on demand

Logo Kultur

Dieses Projekt im Rahmen des EU-Programms Kultur mit einem Gesamtbudget von mehr als 3,5 Mill. EUR wird von der Abteilung für Digitale Services koordiniert. Ziel des Projekts ist der Ausbau des EOD Netzwerks der derzeit 30 Bibliotheken aus 12 europäischen Ländern. Möglichst viele Bibliotheken in Europa sollen das Serviceangebot von EOD implementieren und dazu beitragen, dass jedes noch nicht digitalisierte urheberrechtsfreie Buch in Europa "hier und jetzt" auf Bestellung digital verfügbar wird. Darüber hinaus soll der EOD-Service als Best-Practice Modell anderen europaweiten Netzwerken zwischen Bibliotheken, Museen und anderen kulturellen Einrichtungen dienen und schließlich der interkulturelle Dialog von und über historische Bücher mittels Web 2.0-Anwendungen angeregt werden. Mehr

EuropeanaConnect

Auftraggeber: Europäische Union ICT-PSP Programm (2009-2011)
Lokale Projektleitung: MMag. Silvia Gstrein

Europeane Connect

Die europäische digitale Bibliothek "www.europeana.eu" wurde bei diesem Projekt mit verschiedenen neuen Services ausgestattet werden. DEA war dabei für die Implementierung des EOD Services sowie im Zuge dessen für einen Demonstrator des Print-on-Demand Services in Europeana zuständig.

Zur Projekt-Website

Zu den EOD-Objekten in Europeana

EuropeanaTravel

Auftraggeber: Europäische Union ICT-PSP Programm (2009-2011)
Lokale Projektleitung: MMag. Silvia Gstrein, Andreas Bechter

Europeana Travel

Im Zuge des Aufbaus einer europäischen digitalen Bibliothek "www.europeana.eu" digitalisierte die DEA Dokumente zum Thema "Die Entwicklung des Tourismus in den Alpen" und stellt sie seither sowohl in der digitalen Bibliothek austrian literature online als auch in Europeana der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Auswahl der Objekte erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Alpenverein.

Zur Projekt-Website

Zu den Objekten in Europeana

ARROW (Accessible Rights Registries for Orphan Works)

Auftraggeber: Europäische Union eContent+ (2008-2011)
Lokale Projektleitung: Dr. Günter Mühlberger, MMag. Silvia Gstrein

Arrow

Im Rahmen des Projekts ARROW untersuchen Verlags- und Autorenvereinigungen zusammen mit Verwertungsgesellschaften und Bibliotheken die Möglichkeiten, sogenannte nicht mehr lieferbare Bücher ("out-of-print") und verwaiste Werke (orphan works) für die Digitalisierung durch Bibliotheken zugänglich zu machen. DEA war für das Arbeitspaket "Validierung" zuständig und prüfte daher die ausgearbeiteten Modelle auf ihre Anwendbarkeit. Das EOD Netzwerk wirkte zudem als ein Testfall am Projekt mit. Zum Nachfolgeprojekt ARROW+

DOD (Digitisation on Demand)

Auftraggeber: Europäische Union eTEN Programm (2006-2008)
Lokale Projektleitung: Dr. Günter Mühlberger

Logo eTEN

DEA koordinierte das Projekt eBooks-on-Demand (EOD), bei dem 13 Bibliotheken aus ganz Europa mitarbeiten. Über eine bei DEA entwickelte Software können Benutzer aus aller Welt Bücher bestellen. Diese werden digitalisiert und als eBook ausgeliefert. Der Service ist seit Herbst 2007 verfügbar. Aus dem Projekt ist das Netzwerk eBooks on Demand (EOD) entstanden sowie das EU-Nachfolgeprojekt "eBooks on Demand" im Kulturprogramm. 

© 2010 Universität Innsbruck
Alle Rechte vorbehalten

Innrain 50, 6020 Innsbruck, Tel. +43 512 507 2401 oder 2429, ATU57495437, ub-hb@uibk.ac.at

Aktualisiert am: 09.08.2017
Sitemap | Impressum