Direkt zum Inhalt springen

Sie befinden sich in: HomeTrennzeichenueber_unsTrennzeichendigitale-servicesTrennzeichendigitalisierung-fuer-blinde-und-sehbehinderte.html

Zur Homepage der Universität Innsbruck
Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
Zur Startseite der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol

Digitalisierung für Blinde und Sehbehinderte

Kontakt: Mag. Thomas Krismer, Tel. +43 512 507 25404

Bücher bzw. Skripten werden eingescannt und anschließend wird mittels einer OCR-Software automatisch der Text erkannt. In einem nächsten Schritt wird der automatisch erkannte Text aufbereitet, sodass auch Überschriften, Fußnoten und ähnliches in einem Text-Dokument enthalten und als solche ausgezeichnet sind. Lesefehler der Software werden ebenfalls korrigiert. Das Dokument wird anschließend als RTF, MS Word oder PDF-Datei per e-mail versandt.

Aufgrund des österreichischen Urheberrechts können aktuelle im Buchhandel erhältliche Werke für blinde und sehbehinderte Studierende digitalisiert und ausgeliefert werden.

Diese Serviceleistungen können für sehbehinderte und blinde Studierende der Universität Innsbruck aufgrund der Unterstützung durch den Sozialfonds der Universität kostenlos angeboten werden.

Informationsfolder für blinde und sehbehinderte Studierende Informationsfolder: Digitalisierung für blinde und sehbehinderte Studierende

Weiters möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass das Institut "Integriert Studieren" der Johannes Kepler Universität Linz eine Datenbank betreibt, die mehrere hundert aufbereitete Texte speichert. Kontaktieren Sie Frau Sieglinde Doppler um Zugang zu den Texten zu erhalten.

© 2010 Universität Innsbruck
Alle Rechte vorbehalten

Innrain 50, 6020 Innsbruck, Tel. +43 512 507 2401 oder 2429, ATU57495437, ub-hb@uibk.ac.at

Aktualisiert am: 14.03.2017
Sitemap | Impressum